Schwerpunkte

B&R

Die schwebenden Shuttles!

20. April 2021, 10:14 Uhr   |  Meinrad Happacher

Die schwebenden  Shuttles!
© B&R

Markus Sandhöfner ist Geschäftsführer bei B&R Industrie-Elektronik und sieht eine große Zukunft für das neue Transportsystem Acopos 6D.

Zur SPS 2018 stellte Beckhoff ein Transportsystem basierend auf magnetisch schwebenden Shuttles vor. B&R zieht jetzt nach und will bei dieser Technologie den Takt angeben. Details des Systems erläutert B&R-Deutschland-Chef Markus Sandhöfner im Video-Interview.

Das Transportsystem ‚Acopos 6D‘ basiert auf dem Prinzip der Magnetschwebetechnik: Shuttles mit integrierten Permanentmagneten bewegen sich berührungslos auf einer Fläche aus Motorsegmenten. Die elektromagnetischen Motorsegmente sind 240 mm x 240 mm groß und können zu beliebigen Formen zusammengesetzt werden.

B&R-Deutschland-Chef Markus Sandhöfner über den Ursprung der Entwicklung

© WEKA Fachmedien

B&R-Deutschland-Chef Markus Sandhöfner über den Ursprung der Entwicklung

Die Shuttles tragen je nach Größe 0,6 bis 14 kg Gewicht und bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2 m/s. Sie können sowohl zweidimensional verfahren als auch ihre Schwebehöhe ändern und sie lassen sich entlang von drei Achsen drehen oder neigen. Das System verfügt also über sechs Freiheitsgrade. 

Weniger Platzbedarf

»Die B&R-Lösung ermöglicht eine bis zu viermal so hohe Shuttle-Dichte wie andere Systeme auf dem Markt,« sagt Deutschland-Chef Markus Sandhöfner. Grund sei, dass auf einem Motorsegment gleichzeitig mehrere Shuttles fahren können. 
Die Shuttles lassen sich aber auch als Achsen bei Bearbeitungsstationen einsetzen. Zum Beispiel kann ein Shuttle mit einem Werkstück CNC-Pfade abfahren, während das Bearbeitungswerkzeug starr angebracht ist. Wiegestationen im Transportpfad entfallen sogar vollständig, da jedes Shuttle gleichzeitig eine hochpräzise Waage ist. 

Das System ‚Acopos 6D‘ unter genauerer Betrachtung. Markus Sandhöfner über den Aufbau des neuen Transportsystems.

© WEKA Fachmedien

Das System ‚Acopos 6D‘ unter genauerer Betrachtung.. Marcus Sandhöfner über den Aufbau des neuen Transportsystems.

Da die Shuttles frei schweben, verursacht das Transportsystem keine Reibung. Es entsteht daher kein Abrieb und es gibt keine Verschleißteile, die gewartet werden müssen. Werden die Motorsegmente mit einer Edelstahlabdeckung versehen, entspricht das System der Schutzart IP69K – das System eignet sich somit für einen Einsatz in Reinräumen und in der Nahrungsmittelproduktion.

Seite 1 von 2

1. Die schwebenden Shuttles!
2. Vollständig integriert

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

B&R Bernecker + Rainer Industrie Elektronik Ges.m.b.H

SPS

SPS News