Schwerpunkte

Digitales Lernen – Teil 1

Lernen neu gedacht – ein ganzheitlicher Ansatz

18. Mai 2021, 10:31 Uhr   |  Alexander Brochier

Lernen neu gedacht – ein ganzheitlicher Ansatz
© Siemens

Offener Wissenstransfer - Siemens verfolgt mit Sitrain seine Vision von ‚Future of Learning‘.

Die Vision von ‚Future of Learning‘ lässt Lernformate verschwimmen und fokussiert auf optimale Lernerfolge mit Eigenverantwortung und Flexibilität. Lesen Sie jetzt Teil 1 der vierteiligen Artikelserie ‚Digitales Lernen‘.

Die Kultur, in der wir leben, bestimmt die Art, wie wir lernen. Dementsprechend ist die Lernkultur einem stetigen Wandel unterworfen. Mit Blick auf Digitalisierung, auf mehr Eigenverantwortung – und ja, auch auf die Pandemie – stehen mehr denn je neue Bedürfnisse und Ideen zur Wissensvermittlung im Raum. Um Lernende und Lernwillige optimal zu erreichen, genügt es längst nicht mehr, auf Präsenzveranstaltungen oder Webinare zur Wissensvermittlung zu setzen. Auf die Mischung kommt es an. Siemens verfolgt unter der Vision ‚Future of Learning‘ einen ganzheitlichen Ansatz, der synchrones (geführtes) und asynchrones (selbstständiges) Lernen verbindet. Die ersten konkreten Schritte dazu finden sich bereits heute im Portfolio von Sitrain, der Digital Industry Academy von Siemens.

Der Wandel im ‚Lernen‘

‚Flexibles Lernen‘, ‚digitales Lernen‘, ‚Lernen 4.0‘, ‚Agile Learning‘, ‚Blended Learning‘ oder ‚Distance Learning‘ – in den letzten Jahren hat sich durch die Digitalisierung und aufgrund einer neuen Wissenskultur viel im Themenkomplex ‚Lernen‘ getan. Neue Begriffe sind entstanden, teilweise mit unterschiedlichen Definitionen, teilweise mit synonymen Bedeutungen. Beschleunigt wurde diese Entwicklung sicherlich auch durch die Anfang des Jahres 2020 aufgetretene und noch anhaltende Covid-19-Pandemie.

'Future of Learning'
© Siemens

Siemens setzt mit seiner Vision 'Future of Learning' auf mehr Eigenverantwortung im Lernprozess.

Siemens fasst diesen Trend als ‚Future of Learning‘ zusammen; wobei die ‚Zukunft‘ bereits in vielen Services des Konzerns Einzug hält. Die Zielsetzung der neuen Lernkonzepte, -methoden und -ansätze ist es, den Lernenden flexible und ihren Bedürfnissen entsprechende Lernangebote unterbreiten zu können. In Kombination mit mehr Eigenverantwortung im Lernprozess sollen so bessere, nachhaltigere und schnellere Lernerfolge sichergestellt werden.

Wann, was, wo – eigenverantwortliches Lernen über verschiedene Lernformate

»Unsere Vision ist es, die Grenzen zwischen synchronem und asynchronem Lernen fließend zu gestalten und am moment of need auszurichten«, erklärt Philipp Rieckborn, Leiter Digital Industry Academy bei Siemens. »Einer modernen Lernkultur kommt hierbei eine entscheidende Rolle zu: sie ermöglicht individuelles, situatives und zielgerichtetes Lernen, für das die Inhalte didaktisch optimal aufbereitet sind und über verschiedene Methoden vermittelt werden. Der Zugang zu Wissen muss einfach sein und – Lernen soll Spaß machen!«

An diesen Leitgedanken orientiert sich logischerweise auch das Sitrain-Portfolio. Der Service umfasst verschiedene Formate, um Lerninhalte zu transportieren. »Mit Sitrain entscheiden unsere Kunden selbst, wie sie sich ihr Wissen aneignen möchten. Die Differenzierung unserer Lernformate erfolgt primär über die Art und Weise, nicht über den Inhalt«, betont Rieckborn. Mit ‚Lernformaten‘ meint der Experte die drei Sitrain-Bereiche Sitrain open (Wissensdatenbank), Sitrain access (digitale Lernplattform) und Sitrain personal (geführtes Training, virtuell oder vor Ort). Je nach Eigenschaft des zu vermittelnden Wissens und dem konkreten ‚moment of need‘ werden die Inhalte entsprechend der optimalen Methode für das passende Format aufbereitet angeboten, sprich: Themenkomplexe können durchaus unter Verwendung mehrerer Kanäle vermittelt werden. In diesem Artikel wird Sitrain open im Kontext der ‚Future of Learning‘ näher vorgestellt.

Seite 1 von 2

1. Lernen neu gedacht – ein ganzheitlicher Ansatz
2. Wissensdatenbank Sitrain open – Zielgerichtete Problemlösung mit aktiver Community

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Siemens AG IIA+DT

SPS News