Schwerpunkte

Hesch

Fehlmessungen ausgeschlossen

04. August 2020, 08:50 Uhr   |  Inka Krischke

Fehlmessungen ausgeschlossen
© Hesch

Der Differenzdruckregler HE 5422 von Hesch hat ein Redesign bekommen: Dank der Pre-coating-Funktionalität wird der Abreinigungsprozess wesentlich vereinfacht und durch die Datahold-Funktion sind Fehlmessungen ausgeschlossen.

Der Regler lässt sich intuitiv bedienen und ist dank neuer Scharniertechnik einfacher zu warten. Mit dem Regler können Differenzdruckbereiche von +–2,5 bis +–1000 mbar gemessen werden. Durch das Redesign wird auch die Konfiguration des Differenzdruckreglers komfortabler: Mit der Software ‚Easy Tool Controls‘ in Version 4.0 lässt sich der Regler nicht nur direkt am Gerät, sondern auch über PC oder Notebook parametrieren. Zu diesem Zweck lässt sich die integrierte Service-Schnittstelle (USB/B) mit einem USB-/TTL-Adapter aufrüsten.
Der Arbeitsbereich des Reglers ist über zwei Alarm-Grenzwert-Kontakte definiert (untere/obere Schwelle).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gas messen leicht gemacht
Prüfung von Batteriespeichern
Zwei ins eins
Lastspitzen adé
Messverstärker IoT-geeignet
Messdatenerfassung mit bis zu 5000 Messungen/s

Verwandte Artikel

Hesch Industrie-Elektronik GmbH