Schwerpunkte

Prozessindustrie

Schneider Electric übernimmt Proleit

04. August 2020, 10:02 Uhr   |  Inka Krischke

Schneider Electric übernimmt Proleit
© Proleit / Carlsberg

Schneider Electric übernimmt Proleit.

Die Firma Schneider Electric vergrößert ihr Portfolio durch Übernahme des Software-Hersteller Proleit und bekräftigt mit diesem Schritt ihre strategische Ausrichtung auf eine Software-gestützte Automatisierung.

Nach Genehmigung durch die Kartellbehörden hat Schneider Electric am 3. August 2020 den Softwarehersteller Proleit übernommen. Proleit mit Hauptsitz in Herzogenaurach ist an zehn internationalen Standorten mit weltweit über 500 Mitarbeitern tätig. Mit dieser Akquise holt sich Schneider ein Unternehmen an die Seite, deren Lösungen und Branchenexpertise eine weitere Marktdurchdringung besonders in den Bereichen Konsumgüter (CPG) und Food & Beverage (F&B) ermöglichen. Mit der eigenen Systemarchitektur ‚EcoStruxure‘, in der die Aveva Software bereits fest verankert ist und die durch das Proleit-Portfolio nochmals verstärkt wird, treibt Schneider Electric, selbst in über 100 Ländern weltweit tätig, die digitale Transformation in der Industrieautomation voran.

Proleit hat unter anderem die Manufacturing Execution Systeme (MES) und Process Control Systeme (PCS) ‚Plant iT‘ und ‚brewmaxx‘ entwickelt. „Wir freuen uns, mit unserem Expertenteam Teil von Schneider Electric zu werden“, sagt Wolfgang Ebster, Vorstand von Proleit. Die Lösungen adressieren gezielt F&B-Branchen wie Brauereien oder Molkereien und verstärken künftig die Softwareebene der Schneider Electric ‚EcoStruxure‘ Architektur, die auch den Bestandskunden von Proleit zur Verfügung steht.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fallstricke einer Neueinführung
Die zweite virtuelle Industriemesse startet im Oktober
Das Schutz- und Hygienekonzept zur SPS 2020
Kuka und T-Systems schließen Partnerschaft

Verwandte Artikel

Schneider Electric GmbH Ratingen, ProLeiT AG