Schwerpunkte

Embedded Technologien

Neuer CEO bei Garz & Fricke

21. Juli 2020, 14:00 Uhr   |  Inka Krischke

Neuer CEO bei Garz & Fricke
© Garz_Fricke

Stefan Heczko, CEO bei Garz & Fricke

Die Garz & Fricke Group, Systemanbieter für ARM-basierte Embedded-Technologien, hat einen neuen CEO: Seit 20. Juli 2020 ist Stefan Heczko im Amt.

Der Wechsel in der Geschäftsführung erfolgt im Zuge des Wachstums der Gruppe und des planmäßigen Ausscheidens von Manfred Garz, einem der beiden Unternehmensgründer. Zusammen mit dem zweiten Unternehmensgründer Matthias Fricke und dem CFO Marc-Michael Braun bildet Stefan Heczko die Geschäftsführung der Gruppe. Vor seinem Wechsel zu Garz & Fricke war Heczko CEO von Alltec (FOBA Laser Marking + Engraving), einem Hersteller von Lasermarkiersystemen.

Die Garz & Fricke Group ist nach den Übernahmen des Software-Anbieters e-GITS aus Stuttgart und dem Prozessor-Modul-Anbieter Keith & Koep aus Wuppertal innerhalb eines knappen Jahres zu einem Gesamtanbieter mit Hauptsitz in Hamburg und Standorten in Wuppertal, Stuttgart, Minneapolis (USA) und Chennai (Indien) gewachsen. Das 1992 gegründete, mittelständische Unternehmen beschäftigt rund 180 Mitarbeiter, die Hard- und Softwarelösungen für das industrielle Internet of Things (IoT), Elektronik für Automatentechnik, Steuerungen, Telemetriesysteme, Zahlungssysteme, HMIs (Human Machine Interfaces), Touch-Displays und Panel-PCs entwickeln und produzieren.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Embedded Intelligence, die Zweite
Außergewöhnlicher Messeverlauf
Porträt einer Branche 2020
»Fragiler Optimismus« für 2021