Schwerpunkte

Kompaktachsen-Portfolio

Bosch Rexroth übernimmt EH-D und Onovum

01. Juli 2021, 08:47 Uhr   |  Andrea Gillhuber

Bosch Rexroth übernimmt EH-D und Onovum
© Armin Buhl

Bei der Vertragsunterzeichnung am 28. Juni 2021 in Ulm: Dr. Steffen Haack, Vorstandsmitglied und Leiter Entwicklung bei Bosch Rexroth (rechts) und Kai Böhner, Geschäftsführer von EH-D und Onovum.

Mit dem Zukauf von EH-D und Onovum baut Bosch Rexroth sein Produktportfolio im Bereich der elektrisch angesteuerten, servohydraulischen Kompaktachsen weiter aus.

Bosch Rexroth hat eine Vereinbarung zur Übernahme aller Schutzrechte, Patente und des Knowhows der Unternehmen EH-D und Onovum geschlossen. Damit baut der Antriebstechnik Spezialist aus Lohr am Main sein Kompaktachsen-Angebot in den unteren Leistungsklassen bis 10 kW weiter aus; bislang lag der Fokus bei den Achsen in der Leistungsklasse ab 10kW.

Die Kompaktachsen der EH-D und Onovum haben eine führende Stellung in diesem Marktsegment und verfügen über ein breites Kundenspektrum. Sie finden Anwendung in verschiedenen Branchen, in denen lineare Bewegungen mit großer Kraft erforderlich sind: typischerweise in Kunststoffmaschinen oder Pressen, in der Kraftwerkstechnik, der Stahlindustrie, der Metallverarbeitung, der Kältetechnik, der Lebensmittelindustrie oder in mobilen Anwendungen.

Besondere technische Merkmale

Die Achsen der übernommenen Unternehmen weisen einige besondere technische Merkmale auf: Ihre Innenzahnradpumpen sind die für den 4-Quadranten-Betrieb geeignet – also den in beiden Laufrichtungen möglichen Betrieb als Antrieb oder Bremse. Die Öl-durchströmten Synchronmotoren erlauben eine gezielte Wärmeabfuhr und damit erweiterte Betriebsbereiche ohne sekundäre Kühlmaßnahmen. Und die für die Kompaktachsen von EH-D speziell entwickelten Kompensatoren dienen dem Ausgleich von Differenzvolumina und der Kompensation von inneren Leckageströmen oder Temperaturdehnungen des Fluids.

»Durch die Übernahme des speziellen Kompaktachsen-Know-hows können wir zukünftig unseren Kunden eine für alle Leistungsklassen technologisch und wirtschaftlich führende Antriebslösung bieten und treiben die Elektrifizierung industrieller Anwendungen voran. Darüber hinaus unterstützt uns das breitere Portfolio in unserer Strategie, Kunden in weiteren Branchen wie der Lebensmittelindustrie zu gewinnen«, sagt Dr. Steffen Haack, Leiter der Business Unit Industrial Hydraulics und als Vorstandsmitglied bei Bosch Rexroth zuständig für Entwicklung.

Aufbau der Eigenfertigung

Neben den Schutzrechten, Patenten und dem Knowhow der beiden unter der gleichen Geschäftsführung agierenden Unternehmen EH-D und Onovum mit Sitz in Burghaslach übernimmt der Drives Spezialist aus Lohr am Main alle Mitarbeiter. Als nächster Schritt ist geplant, die technische Unterstützung für den weltweiten Ausbau des Produktvertriebs aufzusetzen und die Eigenfertigung der Kompaktachsen von EH-D und Onovum in Chemnitz aufzubauen. Bosch Rexroth fertigt in Chemnitz bereits Hydrauliksysteme und beschäftigt aktuell am Standort insgesamt rund 150 Mitarbeitende.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Bosch Rexroth AG

Markt

SPS