Schwerpunkte

High Speed Vision

Mobil oder in beengter Umgebung nutzbar

24. August 2020, 15:49 Uhr   |  Inka Krischke

Mobil oder in beengter Umgebung nutzbar
© High Speed Vision

Die robust gebaute Highspeed-Kamera Phantom VEO 1310 von High Speed Vision eignet sich für Forschung, Entwicklung und Fertigungsautomation.

Die Kamera mit Aluminiumgehäuse und integriertem Speicher ist schockresistent bis 30 g (optional 100 g) und lässt sich im mobilen Einsatz oder in räumlich beengten Umgebungen einsetzen. Der 12-bit-CMOS-Sensor neuester Generation liefert bei maximaler Auflösung von 1280 x 960 Pixel (1,2 MP) bis zu 10.860 fps. Im Videoformat HDTV mit 1280 x 720 Pixel werden 14.300 fps erzielt; durch eine weitere Reduzierung der Bildauflösung ergeben sich bis zu 423.350 fps.

Die Lichtempfindlichkeit ist mit ISO bis 25.000 im Betrieb Mono und bis 6400 in Color angegeben. Durch das synchrone Zusammenfassen von vier Pixelzellen (Binning Mode) könne laut Hersteller High Speed Vision Lichtempfindlichkeit und Aufnahmefrequenz teilweise verdoppelt werden. Der Videoeinsatz ist bei Umgebungstemperaturen von –10 bis +50 °C gewährleistet.
Ausgelegt für die schnelle Bewältigung hoher Datenraten verfügt die Kamera über wahlweise interne Speicher von 18, 36 oder auch 72 Gbyte.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Paletten automatisch erkannt
Von der Punktewolke gelenkt
3D-Daten direkt von der Kamera
Vier neue USB-Kameramodelle
Vision 2020 findet nicht statt
Mobiles Robotersystem für Montage und Intralogistik
Einsatz in Forschung und Entwicklung