Schwerpunkte

ebm-papbst

Keine Druckluft und weniger Sensoren

24. August 2020, 15:59 Uhr   |  Inka Krischke

Keine Druckluft und weniger Sensoren
© ebm-papst

Innerbetriebliche Materialtransportsysteme transportieren Koffer, Pakete, Lagerbehälter und ganze Paletten zuverlässig über Rollenbahnen, schleusen über Weichen aus oder sortieren das Stückgut.

Hierfür bietet ebm-papst intelligente Antriebe mit integrierter Regelelektronik: Der Rollenantrieb wird direkt in den Zuführrollen eingebaut, der kompakte Weichenantrieb findet im Rahmen Platz. Dadurch wird der zu Verfügung stehende Platz besser ausgenutzt, da es am Band praktisch keine Störkonturen gibt. So lassen sich die Bänder dichter nebeneinander, übereinander oder nahe am Boden platzieren. Da keine Druckluftleitungen montiert werden müssen und keine mechanischen Übertragungselemente wie Zahnriemen notwendig sind, vereinfacht sich die Montage. Für die Positionserkennung an der Weiche ist zudem nur noch ein Sensor erforderlich; bei Bedarf kann ein und derselbe Antrieb die Weiche in zwei Richtungen verstellen.

Ihre ‚Intelligenz‘ verdanken die kompakten EC-Antriebe der integrierten ‚K4‘ Regelelektronik. Drei Haupt-Betriebsmodi sind dabei möglich: Der Motor arbeitet entweder im Drehzahl-, Positionier- oder Drehmomentmodus. Ebenso lässt sich über Überwachungsfunktionen wie Spannung, Strom, Drehzahl oder Temperatur die Funktion des Antriebs im Betrieb überwachen. Die Regelelektronik ist in unterschiedliche Außenläufer- beziehungsweise Innenläufer-EC-Motoren integrierbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Potentiometer integriert
Encoder: Auf engem Raum präzise positionieren
Linearachsen machen Leichtbauroboter beweglich
Antriebe exakt synchronisiert
Digitale Geschäftsmodelle weiter ausbauen
Die Wege der Antriebstechnik

Verwandte Artikel

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG, ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG