Schwerpunkte

Amperesoft

CAE-Software für verbesserten Datenfluss

03. August 2020, 09:00 Uhr   |  Inka Krischke

CAE-Software für verbesserten Datenfluss
© Amperesoft

Die Firma Amperesoft bringt Version 2020.1 ihres ToolSystems auf den Markt, das mehrere Werkzeuge für den softwaregestützten Engineering-Prozess kombiniert: das CAE-System ‚ProPlan‘ sowie das Werkzeug zur Verwaltung massenhafter Daten ‚MatClass‘.

Integriert sind zudem Anwendungen wie der ‚QuotationAssistant‘ zur leichteren Angebotserstellung oder der ‚TemperatureCalculator‘ zur Wärmeberechnung im Schaltschrank. Ergänzt wird das System durch den ‚Configurator‘. 

Zu den Ver­besserungen der Version 2020.1 zählt unter anderem ein erhöhter 
Be­dienkomfort. So wurde der Datenaustausch zwischen den einzelnen Anwendungen optimiert und letzte Brüche beim Transfer beseitigt. Eine weitere Neuerung betrifft die Pflege von ‚eCl@ss Advanced‘-Daten: Diese lassen sich nun direkt mit Step-Dateien verknüpfen. Während die eCl@ss-Daten Funktionalitäten einer Komponente sowie physikalische Angaben mit dynamischen Merkmals-Strukturen abbilden, etwa die Position der Anschlüsse, werden Step-Dateien für die Beschreibung von computergenerierten 3D-Modellen genutzt. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Machine Learning macht’s nötig
Digitalisierung der Fertigung
Verwendung individueller OPC-UA-Adressräume
ZVEI: Das digitale Typenschild 4.0
Konstruktion: QR-Codes im Handumdrehen

Verwandte Artikel

AmpereSoft GmbH Software & Consulting