Schwerpunkte

Version 3.2 von CoDeSys

17. März 2008, 00:00 Uhr   |  Computer Automation

Mit dem Release V3.2 von CoDeSys erweitert 3S-Smart Software Solutions das IEC-61131-3-Tool um neue Feldbusse und optimiert dessen Performance.

Version 3 von CoDeSys wartet mit eine Reihe Neuerungen auf, wie die objektorientierte SPS-Programmierung. Konzipiert als Automations-Plattform, kann CoDeSys V3 von Geräteherstellern mit neuen Eigenschaften versehen werden.

Screenshot aus CoDeSys V3.2 von 3S - Smart Software Solutions
©

Screenshot aus CoDeSys V3.2 von 3S - Smart Software Solutions

Auf dieser Basis hat 3S-Smart Software Solutions mit dem Release der neuesten Version 3.2 den Funktionsumfang erweitert. So können jetzt Modbus und Ethernet-IP direkt innerhalb des Programmiersystems konfiguriert werden. Während der Modbus-Konfigurator eigene CoDeSys-Bibliotheken für die Protokoll-Umsetzung verwendet, stützt sich der Ethernet-IP- Konfigurator auf den netX-Chip von Hilscher ab. Mit den bereits verfügbaren Konfiguratoren für EtherCAT, ProfiNet, Sercos III, CANopen und Profibus enthält das Tool somit eine umfangreiche Feldbus-Unterstützung.

Zusätzlich zum erweiterten Funktionsumfang wurden die Editoren, die Konfiguratoren, die Engines und die Compiler so optimiert, dass eine 30-prozentige Performance-Steigerung erreicht werden konnte. Ebenfalls neu in Version 3.2 ist neben Deutsch und Englisch die Sprachoption Französisch. Im Laufe des Jahres werden Italienisch, Spanisch, Chinesisch und Russisch folgen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen