Schwerpunkte

Softing

SPSen mit der Cloud verbinden

27. Mai 2021, 10:31 Uhr   |  Inka Krischke

SPSen mit der Cloud verbinden
© Softing

Softing Industrial präsentiert in Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) einen AWS Quick Start für die Docker-Container-Anwendung ‚edgeConnector Siemens‘.

Er demonstriert, wie Siemens-SPSen auf sichere und skalierbare Weise mit der AWS-Cloud verbunden werden können. Der ‚edgeConnector Siemens Quick Start‘ automatisiert die Bereitstellung von Softing‘s edgeConnector Siemens, einer Docker-Container-Anwendung mit Gateway-Funktionalität, und AWS IoT SiteWise in der AWS-Cloud. Eine simulierte Siemens S7-1500 SPS generiert IoT-Sensordaten, die über edgeConnector Siemens an AWS gesendet und mit AWS IoT SiteWise visualisiert werden. Diese komplette Bereitstellung auf AWS dauert Unternehmensangaben zufolge nicht länger als zehn Minuten.

‚edgeConnector Siemens‘ ist das erste kommerziell verfügbare Gateway-Produkt von Softing, das die Container-Technologie unterstützt. Als Docker-Container fügt es sich nahtlos in die AWS-Lösungsarchitektur für Industrial IoT ein und kann laut Anbieter effizient betrieben und verwaltet werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Softing Industrial Automation GmbH