Schwerpunkte

Marketing / Unternehmenskommunikation

Social Media Monitoring für Industriethemen

04. April 2019, 15:23 Uhr   |  Davina Spohn


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Ursprung: Redaktionsarbeit der Rheinischen Post

Seit einigen Jahren wird das ‘Listening Center’ bei der Rheinischen Post für die redaktionelle Arbeit genutzt. „Alle unsere Journalisten in den mehr als 25 Lokalredaktionen erhalten ein persönliches Reporting, mit dem sie die Themen sehen, die für die Menschen in ihrem Ort relevant sind“, erklärt Daniel Fiene, Leiter redaktionelle Digitalstrategie der Rheinischen Post. Die Kollegen haben nicht nur soziale Netzwerke, sondern auch Foren und Nachrichtenportale im Blick. „Dadurch profitiert unsere Berichterstattung. Unsere Leser können sich sicher sein, dass wir alle sie betreffenden Themen im Blick haben.“ Für das Projekt ist die Rheinische Post mit dem Innovationspeis ‘NOVA’ durch den Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger ausgezeichnet worden. Auch Google hat im Rahmen seiner ‘Digital News Initiative’ das ‘Listening Center’ gefördert.

Seite 2 von 2

1. Social Media Monitoring für Industriethemen
2. Ursprung: Redaktionsarbeit der Rheinischen Post

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Industrie 4.0 CARed