Igus

Lebensdauer-Prognose von Maschinen und Anlagen

1. Oktober 2021, 9:21 Uhr | Inka Krischke
Igus
© Igus

Mit dem Modul i.Cee:local hat Igus ein neues ‚Zuhause‘ für die ‚smart plastics‘-Software entwickelt.

Das Modul von Igus berechnet im laufenden Betrieb die restliche Lebensdauer von Energiekette, Leitung, Linearführung und Gleitlager, um so die Lebensdauer einer Anlage optimieren, Störungen frühzeitig erkennen und beheben sowie die Wartung vorrausschauend planen zu können. Das intelligente Modul bündelt die Daten aller eingesetzten ‚smart plastics‘-Systeme und bereitet sie für den Instandhalter auf.

Zum einen beheimatet das Modul dafür die ‚Open Source i.Cee‘-Software, zum zweiten bietet das Modul Multi-Konnektivität: Durch die Möglichkeit der nahtlosen Integration in die dafür vorgesehenen Netzwerk-Umgebungen lassen sich verschiedene Industrie-4.0-Use-Cases realisieren. So sind die Daten des Moduls entweder über ein Display an der Anlage, über eine Cloudlösung oder ein IoT-Dashboard, als JSON/MQTT-Protokoll, im Intranet, über die REST-API-Schnittstelle oder direkt via SMS oder E-Mail abrufbar.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

igus GmbH