ABB

Kooperation mit Red Hat

15. Juli 2022, 16:17 Uhr | Meinrad Happacher
ABB und Red Hat kooperieren
© ABB

ABB und Red Hat kooperieren, um weitere skalierbare digitale Lösungen für Industrial Edge und Hybrid Cloud anzubieten.

ABB und Red Hat gaben jetzt eine globale Partnerschaft bekannt. Ziel ist: Industrien die Prozessautomatisierungs- und Industriesoftware von ABB einsetzen, sollen die Unternehmensplattformen und Anwendungsdienste von Red Hat, die auf Red Hat Enterprise Linux basieren, schnell und flexibel skalieren können.

Die Partnerschaft ermöglicht die Virtualisierung und Containerisierung von Automatisierungssoftware mit Red Hat OpenShift. Darüber hinaus bietet sie eine Systemorchestrierung, die eine datenbasierte Entscheidungsfindung in Echtzeit am Edge und eine Weiterverarbeitung in der Cloud ermöglicht.

Die Kubernetes-Plattform Red Hat OpenShift, mit Red Hat Enterprise Linux als Grundlage, bietet ABB eine einheitliche Anwendungsplattform, von kleinen Einzelknotensystemen bis hin zu skalierten hyperkonvergenten Clustern am Industrial Edge.

Red Hat OpenShift erhöht die Einsatzflexibilität und Skalierbarkeit von ABB Ability Edgenius, einer Edge-Plattform für industrielle Softwareanwendungen, zusammen mit ABB Ability Genix Industrial Analytics and AI Suite, einer Plattform und Anwendungssuite der Enterprise-Klasse, die industrielle KI nutzt, um digitale Geschäftsergebnisse für Kunden in der Industrie 4.0 zu erzielen. Sowohl Edgenius als auch Genix von ABB lassen sich über mehrere Implementierungen hinweg skalieren. Mit dieser Partnerschaft erhält ABB Zugang zu Funktionen wie Zero-Touch-Provisioning (Fernkonfiguration von Netzwerken), die die Verwaltbarkeit und Konsistenz in verschiedenen Anlagenumgebungen verbessern können.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ABB AG, Red Hat GmbH

Industrie 4.0

SPS IPC Drives