Schwerpunkte

Allianz von Maschinenbau & IT

Joint Venture 'Adamos' geht an den Start

05. September 2017, 14:18 Uhr   |  Lukas Dehling

Joint Venture 'Adamos' geht an den Start
© Software AG

Vertreter der Unternehmen DMG MORI, Dürr, Software AG und Zeiss verkünden am 05. September den Start des Joint Venture.

Die Unternehmen DMG Mori, Dürr, Software AG, Zeiss und ASM PT haben das Joint Venture 'Adamos' ins Leben gerufen. Aus der Allianz entspringt eine IIoT-Plattform, die Unternehmen mit einer attraktiven Preisgestaltung locken soll.

Der Maschinenbau muss den digitalen Wandel selbst gestalten: Das waren die Beweggründe, warum sich die Unternehmen DMG Mori, Dürr, Zeiss und ASM PT die IoT- und Software-Kompetenz der Software AG ins Boot geholt und gemeinsam das Joint Venture Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) ins Leben gerufen haben – oder anders: „Wir wollen unsere Digitalkompetenz mit der Domain-Kompetenz des Maschinenbaus bündeln“, wie Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG bei der Plattform-Präsentation am 05. September betont.
Die Partner sehen sich als eine strategische Allianz für die Zukunfts­themen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) im Maschinen- und Anlagenbau. Sie wollen mit diesem Schritt „selbst aktiv werden, selbst Standards setzen und die Entwicklung aktiv voran- treiben.“ Das Ziel: Die Plattform als globalen Branchenstandard etablieren und zusätzlich weitere Maschinenbauer als Partner gewinnen.

Adamos-Plattform
© Adamos

Die Adamos-Struktur: Über digitale Marktplätze können Maschinenbauer ihren Kunden Apps anbieten. Zudem soll die Plattform stetig mit neuen Partnern wachsen.

SPS 2019