Schwerpunkte

WSCAD

Grundrisse mit Tablet abscannen

12. Februar 2020, 16:05 Uhr   |  Inka Krischke

Grundrisse mit Tablet abscannen
© WSCAD

Version Suite X Plus mit neuem Editor.

WSCAD stellt zahlreiche Produktneuerungen rund um die E-CAD-Lösung vor. Dazu zählen erste Funktionen der nächsten Version Suite X Plus mit komplett neuentwickeltem Editor und Verbesserungen in puncto Gesamt-Performance, App-Erweiterung und Schnittstellen.

Der Editor beschleunigt den gesamten Konstruktionsprozess und bietet eine vollständige Kompatibilität zu DXF- und DWG-Daten. Die bisher erforderliche Konvertierung und der damit verbundene Import und Export der Daten entfällt.

Häufig fehlen bei bestehenden Gebäuden und Elektroinstallationen die aktuellen Grundriss- und Leitungspläne in Form von PDF- oder DXF-Daten. Statt aufwendiger Neuvermessung und Konvertierung in ein elektronisches Format bietet WSCAD die neue App ‚Building AR‘ für mobile Endgeräte: Einfach mit einem Tablet den Raum abscannen und schon haben Gebäudetechniker, Elektroinstallateure oder Elektroplaner exakte elektronische Grundrisse für die weitere Planung der Gebäudetechnik und Elektroinstallation in der Suite X Plus. Das spart Zeit und vermeidet Fehler.

Dank zahlreicher Schnittstellen zu PLM- und ERP-Systemen sowie zu anderen Automationsausrüstern lassen sich Arbeitsprozesse optimieren und Datenbrüche vermeiden. Die mit dem Service Pack 3 der Suite X verfügbaren neuen Schnittstellen umfassen beispielsweise das Siemens TIA Portal (Programmierung der Steuerung), M-Print PRO von Weidmüller (Beschriftungstexte) oder Clip Project Planning und Project Complete von Phoenix (Editieren von Klemmleisten).

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Modelle remote per Browser verfügbar
Disziplin-übergreifende Datennutzung
Für eine smarte Welt
Software-Angebot verstärkt
Klaus Hübschle wird neuer CEO
Wechsel der Geschäftsführung in der Schweiz

Verwandte Artikel

WSCAD electronic GmbH