Technische Universität München: Robotik trifft Künstliche Intelligenz

Die Technische Universität München (TUM) hat die 'Munich School of Robotics and Machine Intelligence' (MSRM) gegründet. Bei der Eröffnung wurde das Foyer der Pinakothek der Moderne in München zum "Roboterlabor".

Das neue interdisziplinäre Forschungszentrum soll die Expertise in Robotik, Künstlicher Intelligenz und Wahrnehmungsforschung aus den verschiedenen Fakultäten der Technischen Universität München (TUM) unter einem Dach zusammenbringen. Und das nicht nur aus ingenieur- und naturwissenschaftlichen Fächer, sondern mit der TUM School of Governance und dem Munich Center for Technology in Society (MCTS) auch aus Politik- und Gesellschaftswissenschaften.

Ein Höhepunkt des Abends war eine weltweit erstmals gezeigte städteübergreifende Demonstration zur Verbindung von Robotik und vernetztem maschinellem Lernen:

Gemeinsam sollen an der MSRM Grundlagen und praktische Anwendungen für Robotik und Künstliche Intelligenz erforscht werden. Hierfür sind mehr als 30 Professorinnen und Professoren der TUM in der MSRM aktiv – weitere Professuren zu Robotik, Künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen sollen in den nächsten Monaten besetzt werden.