Schwerpunkte

VDMA

Wachstum für den Maschinenbau

12. April 2021, 09:45 Uhr   |  Andrea Gillhuber

Wachstum für den Maschinenbau
© VDMA/Teichmann

Karl Haeusgen, Präsident des VDMA

Der VDMA hat seine Produktionsprognose für 2021 um 3 Prozentpunkte auf +7 % erhöht. Auch die aktuelle Corona-Blitzumfrage zeigt: Die Unternehmen rechnen mit einer steigenden Nachfrage. Die Zeichen stehen gut.

Der Optimismus im Maschinen- und Anlagenbau steigt, meldet der VDMA. Das spiegelt auch die aktuelle 10. Corona-Blitzumfrage: Nur noch 7 bzw. 27 % der 726 teilnehmenden Unternehmen geben an, gravierende bzw. merkliche Beeinträchtigungen durch Auftragseinbußen und Stornierung. Im Januar waren dies noch 14 bzw. 39 %. Dementsprechend hat jedes vierte Unternehmen (26 %) keine Probleme mit Auftragseinbußen oder gar Stornierungen, weitere 40 % nur geringe Schwierigkeiten. 24 % aller Unternehmen erwarten weiter abnehmende Probleme auf der Nachfrageseite. Allerdings klagt etwa ein Viertel der Maschinenbaufirmen über Produktionsbehinderungen infolge von Engpässen in den Lieferketten. Auch die Zahl der Unternehmen, die Kurzarbeit angemeldet haben, geht stetig zurück.

10. Corona-Blitzumfrage des VDMA

Engpässe in den Zulieferungen
Beeinträchtigungen in den Lieferketten
Kapazitätsanpassungen in den Unternehmen

Alle Bilder anzeigen (4)

Produktionsprognose angehoben

Der Verband hebt auch aus diesen Gründen seine Produktionsprognose um drei Prozentpunkt auf +7 % an. Das reicht allerdings noch nicht aus, das Vorkrisenniveau zu erreichen. Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind nach wie vor spürbar. »Auch andere Störfaktoren wie immer wieder auftauchende Lieferengpässe bestimmter Produkte oder der durch die Krise forcierte Strukturwandel in wichtigen Abnehmerindustrien sowie die politischen und wirtschaftlichen Spannungen zwischen den USA und China sorgen für Verunsicherung. Aber die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau zeigen auch in dieser Krise eine bemerkenswerte Resilienz und nutzen ihre Marktchancen«, erläutert VDMA-Präsident Karl Haeusgen die Lage. »Insbesondere die Aussichten für weiteres Wachstum in China und anderen asiatischen Ländern sowie den USA sind gut. Der Auftragseingang liegt klar auf Wachstumskurs. Die Chancen, dass die Produktion ab dem zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr wieder wächst, sind ebenfalls gut. Daher erhöhen wir unsere bisherige Prognose um 3 Prozentpunkte und erwarten nun für 2021 ein reales Produktionswachstum von 7 %.«

Seite 1 von 3

1. Wachstum für den Maschinenbau
2. Der Maschinen- und Anlagenbau in Zahlen
3. Mahnung und Forderungen an die Politik

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V., Deutsche Messe AG

Markt

SPS News