Formula Student Germany 2009

Universität Stuttgart stellt bestes Team

10. August 2009, 10:57 Uhr | Günter Herkommer
Siegerteam 2009: Universität Stuttgart
© FSG

Wie wir letzte Woche berichteten, fand vom 5. bis 9. August am Hockenheim der internationale Hochschulwettbewerb „Formula Student Germany 2009“ statt. Als bestes Team aller dynamischen Disziplinen setzte sich das Team der Universität Stuttgart durch. Die Schwaben verwiesen die englische Universität Hatfield und die Universität Western Australia auf den zweiten und dritten Platz.

Rund 5000 Zuschauer bejubelten am vergangenen Wochenende das Geschehen am Hockenheimring. Die Nachwuchsingenieure konstruierten ein Jahr lang einen Rennwagen und mussten vor einer Jury ihr Können in Disziplinen wie Beschleunigung, Ausdauer, Design und Finanzplanung beweisen.

Das Stuttgarter Team bot das beste Gesamtpaket. Im finalen Ausdauerrennen hielten sie als eines der wenigen Topteams durch und überzeugten zudem mit guten Rundenzeiten. Der Vorjahressieger der niederländischen Universität Delft schied hier mit einem Defekt aus. Die Stuttgarter gewannen zudem die Disziplinen „Autocross" und „Skid Pad".

Sieger in der Kategorie Treibstoffeffizienz ist das Team der TU Delft. „Gerade für Nachwuchsingenieure ist es heutzutage sehr wichtig, Innovationen mit Nachhaltigkeit zu verbinden. Sie arbeiten schließlich zukünftig an den Lösungen für eine umweltschonende Mobilität" erklärte Tim Hannig, Chairman der Formula Student Germany. 2010 wird es neu die Formula Student Electric geben. Die Fahrzeuge fahren hier mit Elektroantrieben.