Schwerpunkte

IoT Hotspot

Finger weg von den Big Playern?

20. März 2020, 00:09 Uhr   |  Meinrad Happcher


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Überzeugende Lösungen

Was sind die Vor- und Nachteile davon, IoT-Lösungen von etablierten Anbietern in Anspruch zu nehmen? 

Breidenbrücker: Etablierte Anbieter wie Microsoft oder Siemens haben einen entscheidenden Vorteil – sie bieten unglaublich viele Möglichkeiten und verfügen über ­entsprechende Ressourcen. Jedoch ist diese Ausgangssituation kein Garant für Qualität oder ein auf die Be­dürfnisse eines Unternehmens ausgel­egtes Angebot. Denn die IoT-Lösungen von allseits bekannten Service-Providern sind oftmals teuer, unflexibel und wartungsintensiv. Außerdem begünstigen sie Vendor-Lock-in, die Implementierung dauert oft überdurchschnittlich lang und ­Mitarbeiter des industriellen Mittelstands haben häufig Schwierigkeiten die integrierten IoT-Lösungen zu bedienen, weil ihre IT-Kenntnisse nicht ausreichen. 

Was müssen IoT-Lösungen bieten, um den Mittelstand zu überzeugen? 

Breidenbrücker: Vor allem müssen IoT-Lösungen für die Fachkräfte im industriellen Mittelstand flexibel, nachvollziehbar, trans­parent und leicht zu handhaben sein. Nur so besteht für Mittelständler keine Notwendigkeit, sich auf Mittels­männer verlassen zu müssen und nur so bleiben sie unabhängig. Solch eine Voraussetzung ermöglicht den mittelständischen Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau, Ideen für neue und innovative Produkte zu entwickeln und auf diese Weise auch langfristig international wettbewerbsfähig zu bleiben. Um das zu ­erreichen, ist es aber essentiell, dass die gewählte IoT-Lösung von Anfang an zu den Bedürfnissen des Mittel­standes passen.

Seite 3 von 3

1. Finger weg von den Big Playern?
2. Die Unübersichtlichkeit des Marktes
3. Überzeugende Lösungen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ohne IoT-Plattformen geht es nicht mehr!
KI an der Werkzeugmaschine
Schritt zur Smart Factory
ZVEI fordert: Industrieproduktion aufrechterhalten

Verwandte Artikel

elektroniknet