VDMA

Der Weg aus der Krise


Fortsetzung des Artikels von Teil 2

Starker Markt Europa

Europa ist und bleibt der wichtigste Markt für den Maschinen- und Anlagenbau, rund 43 % aller Ausfuhren gingen im ersten Halbjahr 2020 in die EU-27 Staaten. In den vergangenen Monaten hat die EU gezeigt, dass sie gerade in Krisenzeiten handlungsfähig und unersetzlich ist. Umso wichtiger ist es, dass die Blockade der beiden Mitgliedsstaaten Ungarn und Polen nun schnell beendet und der EU-Aufbauplan beschlossen wird. »Allerdings darf man sich vom Recovery Plan keine Wunder erwarten. Er ist kein schnell wirkendes Konjunkturpaket, sondern eher ein prozyklisches Paket zur Förderung von Strukturwandel und Kohäsion«, erläuterte Haeusgen.

Klimaschutz gerne, aber…

Im kommenden Jahr werde der Klimaschutz weiter das zentrale europäische Thema bleiben. »Der Maschinen- und Anlagenbau ist der Ermöglicher einer positiven Klima- und Energiezukunft schlechthin«, betonte Haeusgen. Die großen Ambitionen der EU, im Klimaschutz Vorreiter zu sein, seien richtig und für den Maschinen- und Anlagenbau ergeben sich daraus große Chancen. Die Politik müsse aber auch die Planungshorizonte in der Industrie berücksichtigen, forderte der VDMA-Präsident. In dieser Hinsicht sei die geplante kurzfristige Erhöhung der Ziele für 2030, die noch in konkrete Maßnahmen gefasst werden müssen, problematisch. »Eine zentrale Steuerung durch den Staat wird uns auch im Klimaschutz hier nicht weiterbringen. Stattdessen sollte die Politik marktwirtschaftliche Instrumente einsetzen und Treibhausgase mit einem wirksamen und kalkulierbaren Preis versehen«, forderte Haeusgen.

VDMA-Zahlen 2020

Maschinenproduktion
© VDMA
Produktionswert im deutschen Maschinenbau.
© VDMA
Umsatz im deutschen Maschinenbau.
© VDMA

Alle Bilder anzeigen (4)


  1. Der Weg aus der Krise
  2. Neue US-Administration, neue Herausforderungen
  3. Starker Markt Europa

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V.

SPS News