Schwerpunkte

Interview mit Sylke Schulz-Metzner

Das Schutz- und Hygienekonzept zur SPS 2020

27. Juli 2020, 08:30 Uhr   |  Andrea Gillhuber

Das Schutz- und Hygienekonzept zur SPS 2020
© WBM

Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS bei der Mesago Messe Frankfurt, stellte sich den Fragen zum Hygienekonzept der SPS 2020.

Das Schutz- und Hygienekonzept zur SPS 2020 steht. Mit Sylke Schulz-Metzner, Vice President Mesago Messe Frankfurt, sprachen wir über einzelne Aspekte des Konzepts und wie es in der Realität funktioniert.

Wie sieht das Hygienekonzept der SPS 2020 aus?

Oberstes Gebot für uns als Veranstalter der SPS 2020 ist die Sicherheit und Gesundheit aller beteiligten Personen auf der Messe. Daher haben wir gemeinsam mit der NürnbergMesse ein umfangreiches Konzept aus organisatorischen, hygienischen und medizinischen Maßnahmen erarbeitet, das eine sichere und erfolgreiche SPS 2020 für alle Beteiligen ermöglicht. Kurz gesagt: Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit – da gibt es keine Abstriche.

Wie sieht das Konzept in der praktischen Umsetzung aus?

Rund um die Messe ergreifen wir organisatorische Maßnahmen, damit der vom Robert-Koch-Institut geforderte Mindestabstand von 1,50 m jederzeit eingehalten werden kann. Hinzu kommt ausreichender Platz in den Eingangs- und Wartebereichen der Hallen sowie das verpflichtende Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung in den Innenräumen der Messe. Zusätzlich stehen auf dem ganzen Messegelände Spender mit Desinfektionsmitteln verteilt und die Hallen werden gut durchlüftet. Bestandteil der umfassenden Schutz und Hygienemaßnahmen ist auch, dass es keinen Ticket-Verkauf vor Ort geben wird: Alle Besucher müssen sich vorab online registrieren! Auch alle anderen Teilnehmer der Messe, vom Messebauer über die Aussteller bis hin zu uns als Organisatoren, müssen ihre Kontaktdaten hinterlegen, damit im Fall der Fälle die Infektionskette nachverfolgt werden kann. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist aufgrund der schon erwähnten Maskenpflicht allerdings gering.

Wie stellen Sie sicher, dass die Abstände eingehalten werden?

Wir stellen durch eine Reihe von Maßnahmen sicher, dass alle Messeteilnehmer einen Mindestabstand von 1,5 m zueinander wahren können. In den Eingangsbereichen der Messe sowie in den Messehallen beobachten und steuern wir die Besucherströme, damit eine zu hohe Personendichte vermieden wird und die Besucher die geforderten Abstände einhalten können. In den Messehallen setzen wir beispielsweise spezielles Personal ein, das darauf achtet, dass Menschenansammlungen vermieden und die Abstände eingehalten werden. Wir schaffen außerdem in jeder Messehalle Wartebereiche und Kommunikationszonen für denjenigen Besucher, der einen Messestand aufgrund zu hoher Besucherresonanz lieber aktuell nicht besuchen möchte. Aber natürlich hat jeder Teilnehmer auf der Messe, ob Aussteller, Besucher, Journalisten oder Dienstleister, auch eine eigene Verantwortung die vorgegebenen Mindestabstände einzuhalten, so wie in unserem Alltag auch.

In den letzten Jahren kamen über 60.000 Besucher auf die SPS. Wird die Besucherzahl in diesem Jahr pro Tag gedeckelt?

Die maximale Besucherzahl orientiert sich an der Veranstaltungsfläche der SPS. Gemessen an der Besucherzahl der letzten Jahre sowie an der Größe der Veranstaltungsfläche gehen wir nicht davon aus, dass es eine Besuchereinschränkung geben muss.

Gibt es eine maximale Personenzahl pro Halle?

Es gibt auf der SPS keine behördliche Einschränkung, wie viele Besucher sich in einer Halle aufhalten dürfen. Wichtig ist, dass die Abstandsregeln gewahrt werden, denn darauf basiert das Schutz- und Hygienekonzept der Messe.

Wird es ein begleitendes virtuelles Programm geben?

Zusätzliche zur SPS vor Ort in Nürnberg wird es eine digitale Ergänzung geben. Besucher, die nicht reisen können, wollen oder dürfen beziehungsweise nur einen Tag vor Ort sind, können die virtuelle Plattform für einen schnellen und umfangreichen Austausch mit den Ausstellern nutzen. Neben einer Suchfunktion bietet sie verschiedene Funktionen wie Matchmaking. Geplant sind auch Live-Schaltungen vom Rahmenprogramm oder auch insgesamt von der Messe.

Einige Unternehmen haben für das gesamte Jahr Reiserestriktionen. Wie viele Besucher und Aussteller erwarten Sie auf der Messe?

Diese Frage ist Stand heute schwer zu beantworten. Wie entwickelt sich die Corona-Infektion in Deutschland weiter? Schaffen wir es, den Infektionsstand auf dem derzeit niedrigen Niveau zu halten? Im Moment melden ja viele Landkreise in Deutschland auch keine neuen Infektionen. Wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt und stabilisiert, hat das sicher einen sehr positiven Einfluss auf die Reisetätigkeit und Reisebereitschaft der Besucher, die zum überwiegenden Teil ja aus Deutschland bzw. der DACH-Region kommen. Ein höherer Infektionsstand sorgt unter Umständen für ein niedrigeres Besucheraufkommen. Wir wären natürlich sehr froh, wenn wir zwischen 50.000 und 60.000 Besucher auf der Messe begrüßen dürfen – immer vorausgesetzt, dass sich die stabile Entwicklung in Deutschland fortsetzt. Dennoch kommt es nicht auf Zahl der Besucher an, sondern darauf, dass die Richtigen kommen, denn dann ist es für Besucher und Aussteller eine sehr erfolgreiche Messe. Dass die Aussteller dies unterstützen zeigt sich darin, dass wir die überwiegende Anzahl der Aussteller der Vorjahre, d.h. auch alle großen Aussteller, wieder an Bord haben.

Wird die Mesago die Nutzung der Corona-App empfehlen?

Ich persönlich würde jedem empfehlen, die Corona-App zu nutzen. Sie ist eine ideale Möglichkeit, sich und andere vor einer Infektion zu schützen. Aus diesem Grund sprechen wir auf unserer Website die Empfehlung an alle Messeteilnehmer aus, sich die App herunterzuladen. Allerdings gehe ich davon aus, dass ein Großteil unsere Zielgruppe aufgrund ihrer digitalen Affinität die App sowieso schon heruntergeladen hat.

Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS bei der Mesago Messe Frankfurt, stellte sich am 22. Juli in einem Live-Gespräch den Fragen von Ausstellern und Besuchern der SPS. Das Interview ist ein Auszug aus dem Gespräch, den Mitschnitt finden Sie in unserer Mediathek

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Aussteller loben Qualität der Messe
Eine Branche mit Herz
Die SPS 2019 im Rückblick
Update - Covid-19 und alle Messen im Überblick
SPS 2020 findet statt

Verwandte Artikel

Mesago Messe Frankfurt GmbH