Schwerpunkte

Auswirkungen der Corona-Pandemie und die digitale Transformation - die Speaker

31. Oktober 2020,  5 Bilder

Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TU Darmstadt im Jahr 1985, arbeitete Gunther Kegel an der TU Darmstadt als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit dem Abschluss der Dissertation auf dem Gebiet »Integration von Sensorsignalen in Robotersteuer
© Pepperl+Fuchs
Bild 1 von 5

Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TU Darmstadt im Jahr 1985, arbeitete Gunther Kegel an der TU Darmstadt als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit dem Abschluss der Dissertation auf dem Gebiet »Integration von Sensorsignalen in Robotersteuerungen«, ehe er 1990 Leiter der Vorentwicklung bei Pepperl+Fuchs wurde.

Nach nur einem Jahr zeichnete er sich dort als Entwicklungsleiter des Geschäftsbereiches Fabrikautomation verantwortlich, ehe er 1994 dessen Leitung übernahm. Den Technologien stets verbunden, wurde er 1997 Geschäftsführer (Technik) der heutigen Pepperl+Fuchs AG und ist dort seit 2001 Vorstandsvorsitzender.

Kegel ist seit 22 Jahren Mitglied des ZVEI-Gesamtvorstands und wurde im Oktober 2020 zum ZVEI-Präsidenten gewählt.