Sie sind hier: HomeUnternehmensebeneEngineering

Internet of Things: IoT-Plattformen im Einsatz

Fortsetzung des Artikels von Teil 5.

Daten als Quelle für die Wertschöpfung

Diese Beispiele zeigen das Zentrum jeder IoT-Lösung: Daten. Erst durch eine umfassende Datenerhebung wird das Internet der Dinge zum Motor für neue, digitale Geschäftsmodelle. Daten werden in Zukunft eine der wichtigsten, wenn nicht gar die wichtigste Wertschöpfungsquelle sein. 

Unternehmen aus der Fertigung, aber auch Hersteller von Werkzeugmaschinen profitieren von der genauen Auswertung ihrer eigenen Daten. Über eine IoT-Lösung erhalten sie erstmals in Echtzeit Informa­tionen – über die Nutzung ihrer Maschinen beim Anwender, über Bestände, Auffälligkeiten oder sonstige Sensordaten. Darauf aufbauend entstehen vollkommen neue Möglichkeiten, Produkte weiterzuentwickeln und neuartige Geschäftsmodelle zu konstruieren.

Sämtliche Firmen streben danach, sich in ihren Zielmärkten zu etablieren und ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Die geschilderten Use-Cases zeigen es: Alle genannten Firmen haben ihre Geschäftsmodelle erweitert, um das Potenzial der Digitalisierung auszuschöpfen. Mit Hilfe der Integration von IoT in ihre Lösungen können insbesondere mittelständische Unternehmen ihre Kundenbeziehung verbessern und Prozesse schlank halten. 

Dank vorausschauender Planung werden optimale Abläufe garantiert und die Integration von Technologie in das Geschäftsmodell stärkt die Diversifizierung sowie Wettbewerbsfähigkeit eines jeden Unternehmens.

Autor:
Bernd Groß ist Senior Vice President IoT & Cloud Business bei der Software AG sowie CEO bei Cumulocity.