Schwerpunkte

Bosch Rexroth

Steuern bis zu 250 CNC-Achsen

23. April 2020, 08:30 Uhr   |  Inka Krischke

Steuern bis zu 250 CNC-Achsen
© Bosch Rexroth

Mit der aktuellen Software-Version des CNC-Systems MTX erweitert und vereinfacht Bosch Rexroth das digitale Engineering von Werkzeugmaschinen bis hin zur 3D-Bearbeitungssimulation.

Auf Basis der in drei Stufen skalierbaren Hardware bietet das CNC-System eine hohe Performance und regelt bis zu 250 CNC-Achsen in bis zu 60 Kanälen mit einer Steuerung – inklusive der SPS-Funktionalität. 

Die aktuelle Software-Version des Herstellers beinhaltet sowohl Softwarepakete für alle gängigen spanenden Verfahren als auch für Strahlschneiden und Hybridmaschinen. Das Engineering erfolgt durchgängig über die zentrale Engineering-Software ‚IndraWorks‘ zum Projektieren, Parametrieren und Testen von CNC, SPS und HMI. Das CNC-System stellt OPC UA Client/Server bereit. 
Zudem wird das herstellerübergreifende Informationsmodell des VDW für Werkzeugmaschinen ‚umati‘ unterstützt. Endanwender fügen über diese offenen Standards mit dem CNC-System automatisierte Werkzeugmaschinen ohne Zusatzaufwand in heterogene IoT-Umgebungen und die Fabrik der Zukunft ein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Zielgerichtete Vorauswahl des passenden Systems
Mobile Roboter: Eigenständige Positionsbestimmung
Umati soll Weltsprache werden
Die Umsetzung stottert noch
Der Status quo

Verwandte Artikel

Bosch Rexroth AG