Schwerpunkte

Deutscher Maschinenbau

Robust in 2018 - Unsicherheit mit Blick auf 2019

11. Dezember 2018, 11:43 Uhr   |  Günter Herkommer


Fortsetzung des Artikels von Teil 3 .

Gefahr eines harten Brexits bleibt

Als nach wie vor schwer abschätzbare Belastung der Geschäfte erweist sich laut Welcker der Brexit. Zwar haben sich die Exporte der Maschinenbauer aus Deutschland nach Großbritannien in den ersten neun Monaten 2018 um 4,5 % erhöht; die Gefahr eines harten Brexits mit all seinen schwer abschätzbaren Folgen bleibe jedoch bis zur Annahme des Austrittsabkommens durch das britische Parlament bestehen. „Unsere Unternehmen müssen sich angesichts der unklaren Situation mit Hochdruck auf einen harten Brexit vorbereiten. Die Chancen, dieses Szenario noch zu vermeiden, werden jeden Tag kleiner“, warnt der VDMA-Präsident.

Seite 4 von 4

1. Robust in 2018 - Unsicherheit mit Blick auf 2019
2. 2019 mit weniger Schwung
3. Die Exportsituation
4. Gefahr eines harten Brexits bleibt

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Rückblick auf das Branchen-Event des Jahres
Der Rückblick in Bildern
Kraftwerkssparte als Bremsklotz
Ein weiteres gutes Jahr für die Automation!

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V.

SPS 2019