Schwerpunkte

Sortienus

NC-Programmiersysteme umfangreich erweitert

24. Juni 2020, 18:30 Uhr   |  Inka Krischke

NC-Programmiersysteme umfangreich erweitert
© Sortienus

Quadro NC ist ein 2½-D-Systeme für die externe NC-Programmierung aller gängigen CNC-Steuerungen von Dreh- und Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren.

In der neuen Version 10.2 für Windows 10 von Sortienus wurden nun unter anderem die Möglichkeiten zur Kontureingabe erweitert. Bisher konnten NC-Programme entweder im Editor erstellt oder anhand von Geometrie-Elementen wie Punkt, Kreis und Linie definiert werden. Nun erlaubt der Geometriekern zusätzlich eine schnelle, direkte Geometrie-Eingabe. Mit einer grafischen Simulation am Bildschirm werden fertige NC-Programme im Pro- grammiersystem überprüft, bevor sie an die Dreh- und Fräsmaschinen gehen. So lässt sich zum Beispiel eine fehlerfreie Bearbeitung mit bereits vorhan-denen NC-Codes absichern. In QuadroNC wurde nun eine Funktion hinzu-gefügt: Nach der Rücksimulation eines vorhandenen NC-Programms kann daraus die ursprüngliche Geometrie wieder erzeugt und ausgegeben werden. Auf diese Weise lässt sich die Geometriedatei als Grundlage für Varianten oder neue Bauteile nutzen.

Weitere Möglichkeiten – von der einfachen Visualisierung bis zur Weiter-bearbeitung im CAD- System – eröffnet eine Ausgabe als DXF-Grafikdatei.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Machine Learning macht’s nötig
Die Zeitsynchronisation
Prototyping und Testing von TSN
5G jetzt umsetzen!

Verwandte Artikel

NoName Company