Schwerpunkte

Sortienus

NC-Programmiersysteme umfangreich erweitert

24. Juni 2020, 18:30 Uhr   |  Inka Krischke

NC-Programmiersysteme umfangreich erweitert
© Sortienus

Quadro NC ist ein 2½-D-Systeme für die externe NC-Programmierung aller gängigen CNC-Steuerungen von Dreh- und Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren.

In der neuen Version 10.2 für Windows 10 von Sortienus wurden nun unter anderem die Möglichkeiten zur Kontureingabe erweitert. Bisher konnten NC-Programme entweder im Editor erstellt oder anhand von Geometrie-Elementen wie Punkt, Kreis und Linie definiert werden. Nun erlaubt der Geometriekern zusätzlich eine schnelle, direkte Geometrie-Eingabe. Mit einer grafischen Simulation am Bildschirm werden fertige NC-Programme im Pro- grammiersystem überprüft, bevor sie an die Dreh- und Fräsmaschinen gehen. So lässt sich zum Beispiel eine fehlerfreie Bearbeitung mit bereits vorhan-denen NC-Codes absichern. In QuadroNC wurde nun eine Funktion hinzu-gefügt: Nach der Rücksimulation eines vorhandenen NC-Programms kann daraus die ursprüngliche Geometrie wieder erzeugt und ausgegeben werden. Auf diese Weise lässt sich die Geometriedatei als Grundlage für Varianten oder neue Bauteile nutzen.

Weitere Möglichkeiten – von der einfachen Visualisierung bis zur Weiter-bearbeitung im CAD- System – eröffnet eine Ausgabe als DXF-Grafikdatei.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet