Schwerpunkte

Siemens-Geschäftszahlen

Joe Kaeser vermeldet "ein fulminantes viertes Quartal"

07. November 2019, 08:53 Uhr   |  Inka Krischke

Joe Kaeser vermeldet
© Siemens

CFO Ralf P. Thomas, CEO Joe Kaeser und Michael Sen (CEO Siemens Energy) kurz vor der Jahrespressekonferenz 2019 von Siemens.

Positive Bilanz für das vierte Quartal sowie das Geschäftsjahr 2019 von Siemens: Die Mehrzahl der industriellen Geschäfte hat laut Siemens-Chef Joe Kaeser zum Wachstum beigetragen – trotz nachlassender Nachfrage bei Fabrikautomatisierung sowie Motion Control.

Siemens zeigte im vierten Quartal 2019 eine kräftige Wachstumsleistung: Die Umsatzerlöse stiegen um 8 % auf 24,5 Mrd. Euro und der Auftragseingang lag mit 24,7 Mrd. Euro um 4 % über dem hohen Vorjahresniveau. Auf vergleichbarer Basis, also ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte, nahmen Umsatzerlöse und Auftragseingang um 6 % beziehungsweise 2 % zu.

Die Siemens-Zahlen im Detail: Das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2019

Geschäftszahlen allgemein aus dem 4. Quartal 2019 von Siemens
Auftragseingang und Umsatz von im Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2018
Die Geschäftszahlen der Division 'Digital Industries' von Siemens im vierten Quartal 2019

Alle Bilder anzeigen (9)

Auf das Gesamt-Geschäftsjahr 2019 bezogen, legte der Auftragseingang um 7 % auf 98 Mrd. Euro zu. Die Umsatzerlöse stiegen um 5 % auf 86,8 Mrd. Euro. Auf vergleichbarer Basis nahm der Auftragseingang um 6 % zu und die Umsatzerlöse erhöhten sich um 3 %; die Mehrzahl der industriellen Geschäfte trug zum Wachstum bei.

Dazu Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands von Siemens: „Wir konnten mit einem fulminanten vierten Quartal die Leistungsfähigkeit von Siemens erneut unterstreichen. Unsere Jahresprognose haben wir in allen Punkten voll erfüllt! Das Strategiekonzept Vision 2020+ beginnt zu greifen.“

Für das Geschäftsjahr 2020 geht Siemens bei einer verhaltenen weltwirtschaftlichen Entwicklung von einem moderaten Anstieg der Umsatzerlöse auf vergleichbarer Basis aus.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kraftwerkssparte als Bremsklotz
Siemens will Process Systems Enterprise übernehmen
Aufsichtsrat stellt personelle Weichen
Siemens kauft Edge-Technologie von Pixeom
Siemens kündigt neues Visualisierungskonzept an

Verwandte Artikel

Siemens AG IIA+DT