SIAF 2022

Chinesische SPS trotzt der Pandemie

29. März 2022, 14:03 Uhr | Meinrad Happacher
Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
© Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd

Am 5. März gingen die SPS - Industrial Automation Fair (SIAF) Guangzhou und die Asiamold zu Ende. Trotz jüngster Corona-Ausbrüche in China zogen die beiden sich ergänzenden Messen 408 Aussteller und fast 24.000 Besucher an.

Die beiden dreitägigen Messen zählen zu dem Cluster »Smart Manufacturing« und dienen als wichtige Plattform für die Einführung moderner Fertigungstechnologien auf dem chinesischen Markt.

Ursprünglich hatten die Veranstalter mit über 65.000 Besuchern und 532 Ausstellern auf einer Ausstellungsfläche von 40.000 m² gerechnet. Die Corona-Ausbrüche in den Städten Dongguan und Shenzhen vereitelten allerdings eine derart positive Bilanz. Letztlich konnten noch insgesamt 408 Aussteller und fast 24.000 Besucher die Messen zu einem lohnenden Automatisierungsevent machen.

Impressionen der SIAF 2022 in Guangzhou

Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
© Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
© Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd
© Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd

Alle Bilder anzeigen (23)

Hubert Duh, Vorsitzender der Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd, charakterisiert die Entwicklung der Fertigungsindustrie in China folgendermaßen: »Chinas Markt für digitalisierte Technologien, der sich auch auf den Sektor der intelligenten Fertigung erstreckt, wächst rasant. Die Fortschritte in den Bereichen Sensoren, Bildverarbeitung, Robotik, additive Fertigung und Formenbau sowie die Einführung industrieller Informationstechnologien durch die Hersteller in der Region werden den Lösungsanbietern in der Branche eine Fülle von Möglichkeiten eröffnen.«

Hubert Duh weiter: »Die Branche durchläuft derzeit eine Reihe von Veränderungen, die auf technologische Innovationen, nationale Politiken und Initiativen zur Bekämpfung von Kohlenstoffemissionen zurückzuführen sind. Dies zeigte sich an den neuen Produkten und Technologien, die auf der diesjährigen Messe ausgestellt wurden, sowie an den veränderten Beschaffungsanforderungen der Besucher. Auch wenn die Pandemie in der südchinesischen Region im Vorfeld der Messe die Zahl der Besucher in diesem Jahr einschränkte, sind wir optimistisch, dass sich die Branche dank der neuen Fortschritte in der Fertigungstechnologie erholen und weiterentwickeln wird.«

Das Begleitprogramm

Neben dem klassischen Messebetrieb boten die SIAF Guangzhou und Asiamold auch ein breit gefächertes Begleitprogramm zum Austausch von Marktinformationen und zukünftigen Branchenentwicklungen, die von Branchenexperten renommierter Unternehmen in China geleitet wurden. Die Themen deckten sich mit einer Reihe der neuesten nationalen Strategien und Initiativen zur Anhebung der heimischen Produktions- und technologischen Innovationsstandards, einschließlich nachhaltiger Fertigung, 5G, digitaler Fabriken, digitaler Transformation, Datentransaktionen, 3D-Drucktechnologien und Werkzeugbautechnologie.

Die SIAF 2023

Die SPS - Industrial Automation Fair Guangzhou wird gemeinsam von Guangzhou Guangya Messe Frankfurt Co Ltd, China Foreign Trade Guangzhou Exhibition Co Ltd, Guangzhou Overseas Trade Fairs Ltd und Mesago Messe Frankfurt GmbH veranstaltet.

Die nächste Ausgabe der SPS - Industrial Automation Fair Guangzhou und der Asiamold - soll im März 2023 stattfinden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Mesago Messe Frankfurt GmbH

SPS

SPS News