Automation im Maschinenbau

Bosch Rexroth kündigt 'ctrlX Automation' an

9. September 2019, 11:35 Uhr | Günter Herkommer

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Data Layer erlaubt 8 Mio. Datenzugriffe pro Sekunde

Ein sogenannter Data Layer, der eine 100prozentige Hardware-Unabhängigkeit der Software ohne Performance-Verlust garantiert und bis zu 8 Mio. Datenzugriffe pro Sekunde ermöglichen soll, ist das zentrale Architekturelement für die Kommunikation beliebiger Apps untereinander. Er bildet somit das zentrale ‚Nervensystem‘ für einen Austausch aller Echt- und Nichtechtzeitdaten – sogar über mehrere Steuerungen hinweg. Die Transparenz der Datenschicht, auf die autorisiert zugegriffen werden kann, stelle zudem den Schlüssel für den Einsatz zukünftiger Technologien wie künstliche Intelligenz dar.

Die Konfiguration und Inbetriebnahme der Automatisierungskomponenten erfolgt komplett webbasiert ohne Softwareinstallation. Die Systemumgebung steht zudem komplett virtuell zur Verfügung, so dass die Programmierung auch ohne Hardware erfolgen kann. Nicht zuletzt unterstützt die Entwicklungsumgebung GitHub, eine mit mehr als zehn Mio. registrierten Nutzern weltweit etablierte Entwickler-Community. Damit haben Maschinenhersteller Zugriff auf nahezu unbegrenzte Programmierkapazitäten und bereits geschriebene Funktionen können zudem in geschützten Bereichen intern besser zusammenarbeiten.

Das gesamte System ist Winkler zufolge schließlich  ‚Secure by Design‘ und erfüllt IT-Sicherheitsstandards nach IEC 62443: „Die konfigurierbare Benutzerverwaltung verhindert einen unautorisierten Zugriff auf Daten und Funktionalitäten. Die System-Software bietet zudem einen erhöhten Schutz vor Viren und Trojanern. Eine integrierte Firewall ermöglicht die verschlüsselte Übertragung von Daten durch VPN sowie sichere Remote Services.“ Über das Device Portal von Bosch Rexroth können Anwender alle intelligenten Komponenten digital aus der Ferne verwalten und Security-Updates sowie neue Funktionen installieren, ohne direkt vor Ort sein zu müssen.

Preview bei Bosch Rexroth: Das steckt hinter 'ctrlX Automation'

Das Gebäude des Innovation Lab von Bosch Rexroth
© Computer&AUTOMATION
Heiner Lang von Bosch Rexroth
© Computer&AUTOMATION
Steffen Winkler von Bosch Rexroth
© Computer&AUTOMATION

Alle Bilder anzeigen (10)


  1. Bosch Rexroth kündigt 'ctrlX Automation' an
  2. Data Layer erlaubt 8 Mio. Datenzugriffe pro Sekunde
  3. Die Hardwarebasis von ctrlX Automation

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Bosch Rexroth AG , Bosch Rexroth AG Linear Motion and Assembly Technologies, Bosch Rexroth Electric Drives and Controls B.V.