Schwerpunkte

Hannover Messe 2016

Bewerbungsstart für Hermes Award 2016

13. Januar 2016, 15:25 Uhr   |  Davina Spohn

Bewerbungsstart für Hermes Award 2016
© Deutsche Messe

Alle für den Award 2016 nominierten Produkte sind vom 25. bis 29. April 2016 auf der Hannover Messe im Bereich der Research & Technology in Halle 2 zu sehen.

Die Deutsche Messe, Veranstalterin der Hannover Messe, hat den Hermes Award 2016 ausgeschrieben. Um diesen Industriepreis können sich ab sofort wieder Unternehmen und Institutionen bewerben, die ihr Produkt zum ersten Mal auf der Hannover Messe präsentieren.

Mit dem Hermes Award zeichnet die Deutsche Messe alljährlich ein Produkt aus, das für eine technologische Innovation steht und erstmals auf der Hannover Messe zu sehen ist. Die eingereichten Produkte müssen bereits industriell erprobt und/oder in der industriellen Anwendung sein. Eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (DFKI) beurteilt sie schließlich im Hinblick auf ihre technische und ökonomische Umsetzung. Bewerbungsschluss ist der 24. Februar 2016.

Rückblick: Gewinner des Hermes Awards 2015

Neues Antriebssystem von Wittenstein
Neue Getriebegattung von Wittenstein mit dynamisierten Einzelzähnen
Logarithmische Spirale als neue Verzahnungsart im Getriebebau von Wittenstein

Alle Bilder anzeigen (5)

Der Hermes Award ist dotiert mit einem PR-Paket im Gesamtwert von rund 100.000 Euro. Von der Auszeichnung würden alle Preisträger der vergangenen Jahre profitieren, denn sie "bringt internationale Aufmerksamkeit und wirkt sich somit positiv auf die Entwicklung des jeweiligen Unternehmens aus", so Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe.

Den Hermes Award 2014 nahm Wittenstein entgegen. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für sein Hochleistungsgetriebe 'Galaxie', eine neue mechanische Getriebegattung mit Industrie-4.0-Konnektivität.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Deutsche Messe AG, WITTENSTEIN AG, Deutsches Forschungszentrum f. Künstliche Intelligenz GmbH