Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSteuern & Regeln

Siemens: Mit neuer Konzernstruktur ins Digitalisierungs-Zeitalter

Fortsetzung des Artikels von Teil 4.

im Fokus: Ausbau des Digitalisierungsgeschäfts

Mit der Übernahme von Mendix sowie dem Einstieg in das Geschäftsfeld ‚IoT Integration Services‘ will Siemens vor allem seine Position in der Industriellen Digitalisierung konsequent ausbauen. Mendix ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der sogenannten ‚low code‘-Programmierplattformen. Unter anderem können Apps mit Hilfe der Mendix-Technologie bis zu zehn Mal schneller programmiert und implementiert werden. Dadurch können Siemens zufolge Mindsphere-Kunden deutlich schneller und kostengünstiger eigene Apps entwickeln.

Mit der neu geschaffenen Geschäftseinheit rund um das Thema ‚IoT Integration Services‘ plant Siemens zudem, auf der Basis von Technologien wie Künstlicher Intelligenz und Cyber Security Beratungs-, Design-, Prototyping- und Implementierungs-Services anzubieten. Der weltweite Markt für IoT Integrationsdienstleistungen soll bis zum Jahr 2025 um 10 bis 15 %. Siemens hat vor, bis 2025 rund 10.000 Mitarbeiter in diesem Geschäft einzustellen.