Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSteuern & Regeln

Fliegen auf anderen Planeten: Autonomer Helikopter für den Mars

Die NASA schickt im Juli 2020 einen speziell konzipierten Mini-Hubschrauber zum Mars. Da der Mars zu weit entfernt ist, um den Hubschrauber von hier aus in Echtzeit steuern zu können, wird er sich selbst autonom steuern.

Helikopter auf dem Mars Bildquelle: © Nasa

'Marscopter' in Unternehmen einsetzen zu können, wäre laut der Nasa sehr hilfreich, weil sie sehen, was hinter dem nächsten Berg liegt und nach lohnenden Zielen und den besten Wegen dorthin Ausschau halten könnten.

Ein schweres Objekt auf einem fremden Planeten in dessen Atmosphäre fliegen zu lassen, ist keine geringe Herausforderung. Auf dem Mars ist die Atmosphäre viel dünner als bei uns und entspricht dort über der Oberfläche einer Höhe von 40.000 Fuß auf der Erde. Deshalb drehen sich die beiden übereinander angeordneten Rotoren gegenläufig mit 3.000 Umdrehungen pro Minute. Die Rotationsgeschwindigkeit liegt damit zehnmal höher als auf der Erde üblich. Der ganze Hubschrauber hat eine Masse von 1,8 kg. Der Rumpf ist ungefähr so groß wie ein Softball.

Der Hubschrauber ist mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet sowie mit Solarzellen, die die Batterien laden. Die Batterien versorgen auch die Heizung mit Energie, die den Hubschrauber während der kalten Marsnächte warm hält.  Seit vier Jahren haben die Ingenieure und Wissenschaftler den Hubschrauber am Jet Propulsion Laboratory der NASA entwickelt.

© Youtube / NASA Jet Propulsion Laboratory
Im Juli 2020 schickt die NASA einen autonomen Hubschrauber zum Mars.

Der Rover soll den Hubschrauber an einer geeigneten Stelle absetzen und dient dann als Relay-Station für die Befehle von der Erde. Sobald der Hubschrauber all seine Tests durchgeführt haben wird, gibt die Kontrollstation auf der Erde den Befehl zum ersten autonomen Flug auf einem fremden Planeten in der Geschichte der Raumfahrt.

Insgesamt sind 30 Tage eingeplant, während der der Hubschrauber bis zu fünf Flüge absolvieren soll, jeder neue Flug etwas länger als der Vorhergegangene. Die Dauer des ersten Fluges soll bis zu 90 Sekunden betragen. Während seines ersten Fluges soll der Hubschrauber 10 Fuß (3 m) in die Höhe steigen und mindestens für 30 Sekunden fliegen.

Der Hubschrauber wird im Rahmen der ‘Mars 2020 Rover Mission’ zum roten Planeten gebracht. Der Start ist für Juli 2020 geplant. Nach dem Start mit einer Atlas-V-Rakete von Cape Canaveral aus werden der Rover und der Hubschrauber voraussichtlich im Februar  2021 auf dem Mars ankommen.