Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSteuern & Regeln

Bernecker + Rainer (B&R) / ABB: ABB investiert 100 Mio. Euro am Stammsitz von B&R

Ein Jahr nach der Ankündigung der Übernahme von B&R wird der Schweizer ABB-Konzern 100 Mio. Euro in Österreich investieren. Der am Sitz von der B&R in Eggelsberg entstehende Innovations- und Bildungscampus soll die Grundlage für rund 1.000 neue High-Tech-Arbeitsplätze schaffen.

Innovations- und Bildungscampus von ABB Bildquelle: © ABB

Der Spatenstich für den globalen Innovations- und Bildungscampusist ist bereits in diesem Sommer geplant, die Inbetriebnahme im Laufe des Jahres 2020.

Der neue Forschungs- und Entwicklungsstandort werde 35.000 m² umfassen und eine Reihe zukunftsweisender Einrichtungen beherbergen. Neben hochmodernen F&E-Labors zur Entwicklung und Erprobung neuester Automationstechnologien, von industriellen Steuerungssystemen bis hin zu maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz, wird eine „Automation Academy“ zur Schulung und Einarbeitung von Kunden, Partnern und Mitarbeitern in diesen Technologien dienen. Nach Fertigstellung wird der Standort Eggelsberg zu den größten ABB-Forschungs- und Entwicklungszentren gehören, so ABB-Chef Ulrich Spiesshofer.

Ulrich Spiesshofer, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB Bildquelle: © ABB

Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB: „B&R ist unter dem Dach von ABB hervorragend gestartet und übertrifft unsere Erwartungen. Wir sind auf gutem Weg unser Umsatzziel von 1 Mrd. US-Dollar schon bald zu erreichen.“

Bis zur Übernahme durch ABB im Juli 2017 war B&R unabhängiger Anbieter von Produkt- und Software-basierten Lösungen für die Maschinen- und Fabrikautomation. Inzwischen ist das Unternehmen in die ABB-Division „Industrial Automation“ integriert und wird als globaler Geschäftsbereich „Machine & Factory Automation“ geführt. Aktuell sind bei B&R mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.