Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSteuern & Regeln

IoT-Gateway: Jetzt mit MQTT-Anbindung

IBH Softec stellt eine neue Version des 'IBH Link UA' mit MQTT-Anbindung vor. Damit lassen sich Variablen aus dem OPC UA Server über einen MQTT-Broker senden beziehungsweise empfangen (Publish/Subscribe).

64_Neue Version des IBH Link UA mit MQTT-Anbindung von IBH Softec Bildquelle: © IBH Softec

Eine spezielle Konfiguration der Firewall ist nicht erforderlich. Die MQTT-Anbindung wird über eine XML-Datei konfiguriert. Hierfür werden OPC-Strukturen in einem eigenen Namensraum definiert. Die einzelnen Elemente der Struktur werden mit beliebigen OPC-Variablen im IBH Link UA oder auch in anderen externen OPC-UA-Servern verbunden. Die OPC-Struktur wird dann bei einem definierten Trigger-Ereignis als JSON-String übertragen. Bei einer Verbindungsunterbrechung werden die MQTT-Telegramme im Gateway auf einer SD-Karte remanent zwischengespeichert und nach der Unterbrechung übertragen. Die MQTT-Anbindung arbeitet mit allen gängigen MQTT-Brokern sowie mit Microsoft Azure IoT Hub, Amazon IoT Hub, Amazon Greengrass sowie IBM Watson IoT. Alle bisher erworbenen Geräte lassen sich kostenlosem Softwareupdate nachrüsten.