Schwerpunkte

Spannungswächter

Variabler Anwendungsbereich

05. Juli 2019, 12:54 Uhr   |  Quelle: Pilz

Variabler Anwendungsbereich
© Pilz

Mit dem Spannungswächter PNOZ s60 bietet Pilz die Überwachung für den spannungsfreien Zustand von Maschinen und Anlagen nach der Norm UL6420.

Dadurch eignet er sich für Anwendungen, die ein Safety Lockout System (SLS) erfordern, also die Wartung von Anlagen im sicher elektrisch energielosen Zustand.  Der PNOZ s60 ergänzt die Produktgruppe der Sicherheitsschaltgeräte PNOZsigma und erfüllt die Anforderungen zur Umsetzung von SLS-Anwendungen, die in den USA gesetzlich vorgeschrieben sind. Er überwacht spannungsfrei geschaltete 1- beziehungsweise 3-Phasen-Netze mit Neutralleiter. Zwei Schaltschwellen können eingestellt werden: 12 V oder die im Food-and-Beverage-Bereich üblichen 6 V. Erst beim Unterschreiten der konfigurierten Schaltschwelle wird der Sicherheitskreis freigegeben. Mit einer Versorgungsspannung von 24 bis 48/110 bis 240 V(AC/DC) kann das Gerät flexibel in einem breiten Anwendungsbereich eingesetzt werden. LEDs ermöglichen dem Anwender eine einfache Diagnose und unterstützen bei der Fehlersuche. Die Baubreite von 90 mm erlaubt eine platzsparende Installation im Schaltschrank.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Pilz GmbH & Co. KG

SPS 2019