Pilz

The spirit of safety in Digital Automation

16. August 2022, 8:00 Uhr | SPS 2022 Halle 9, Stand 370
Pilz Wir sind dabei 22 CA Bild1
© Pilz

Ob für Maschinen mit elementarem Funktionsumfang oder verkettete Maschinen und Anlagen: Das Automatisierungsunternehmen Pilz bietet Herstellern und Betreibern von Maschinen komplette Lösungen für Sicherheit und Automation – inklusive Industrial Security.

Dazu gehören durchgängige Lösungen aus den Bereichen Sensorik, Steuerungstechnik, Antriebstechnik und Visualisierung, die sowohl Safety als auch Industrial Security an Maschinen und Anlagen abdecken. Mit seinen Lösungen schafft Pilz Sicherheit für Mensch, Maschine und Umwelt. Und das weltweit: Die Pilz Gruppe ist globaler Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für die Automatisierungstechnik. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Ostfildern beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter mit 42 Tochtergesellschaften und Niederlassungen.

Ausgehend von der Kernkompetenz Sicherheit hat sich das Unternehmen zum Komplettanbieter für Automatisierungslösungen entwickelt – Sicherheit und Automatisierung sind intelligent miteinander verschmolzen. Die langjährige Erfahrung und das umfassende Wissen aus der Sicherheitstechnik werden auf die Anforderungen der allgemeinen Steuerung von Maschinen und Anlagen übertragen. Der Nutzen für den Kunden: maßgeschneiderte Automatisierungslösungen aus einer Hand. Diese Systemlösungen von Pilz gewährleisten nicht nur eine erhöhte Sicherheit für Mensch und Maschine, sondern auch eine höhere Wirtschaftlichkeit, da sich Produktionsabläufe effizienter gestalten und Stillstandszeiten damit vermeiden lassen.

Pilz Wir sind dabei 22 CA Bild2
© Pilz

Für Pilz ist Sicherheit dabei mehr als ein Produkt. Daher stellt das Unternehmen sein langjähriges Know-how in Form eines umfassenden Dienstleistungsangebots zur Verfügung. Mit Sicherheitsberatung und Engineering bietet Pilz durchgängigen und kompetenten Service – von der sicherheitstechnischen Überprüfung des Maschinenparks über die Risikoanalyse bis zur Systemintegration und Verifikation beim Kunden. Hinzu kommen Produktschulungen und Seminare zum Thema Maschinensicherheit. Zusammen mit TÜV NORD hat Pilz 2013 das internationale Trainingsprogramm CMSE® – Certified Machinery Safety Expert aufgebaut und setzte so erstmals Standards für eine internationale, zertifizierte Ausbildung für den Bereich Maschinensicherheit. Das weltweite Dienstleistungsprogramm mit Sicherheitsberatung, Engineering sowie Produktschulungen und Seminare zum Thema Maschinensicherheit ergänzt das Produkt-Portfolio von Pilz.

Zum Kern des Portfolios zählen konfigurierbare und programmierbare Steuerungssysteme wie die sichere Kleinsteuerung PNOZmulti 2 und das Automatisierungssystem PSS 4000 für Sicherheit und Automation.

Das Automatisierungssystem PSS 4000

 

Darüber hinaus gehören elektronische Überwachungsgeräte, Sicherheitsrelais, Automatisierungslösungen mit Motion Control, Systeme für die industrielle Kommunikation sowie Visualisierungslösungen und Bedienterminals zu den Produkten des Unternehmens.

Der Einsatz ist vielfältig: Systemlösungen von Pilz kommen in allen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie in der Automobil-, Lebensmittel- und Holzindustrie zum Einsatz. Darüber hinaus sorgen Produkte des Technologieführers dafür, dass Gepäckförderanlagen in Flughäfen gefahrlos laufen, Theaterkulissen sich reibungslos bewegen und Seil- oder Achterbahnen sicher unterwegs sind. Auch in der Bahntechnik, Pressen- oder der Logistikbranche ist Pilz zuhause.

Im Fokus: SPS

Pilz CA wir sind dabei 22
Besuchen Sie Pilz auf der SPS 2022 in Halle 9, Stand 370
© Weka

Unter dem Messemotto „Be safe and secure“ stellt Pilz auf der internationalen Fachmesse SPS Smart Production Solutions Automatisierungslösungen in den Mittelpunkt, die sowohl Safety als auch Industrial Security an Maschinen und Anlagen abdecken. Im inhaltlichen Mittelpunkt: Lösungen für das Zutrittsmanagement sowie die Absicherung mobiler Maschinen und deren Gefahrenbereiche.

Auf der 2022 bereits Anfang November stattfindenden SPS erleben Besucher des Pilz-Standes am interaktiven Messemodell live, wie sich Fahrerlose Transportsysteme (FTS) unter Berücksichtigung aller räumlichen und infrastrukturellen Gegebenheiten sicher automatisieren und betreiben lassen. Das Ziel hierbei: Die Produktivität in der Intralogistik erhöhen.

Neuheiten aus dem Bereich Bedienen und Beobachten für das Identification and Access Management (I.A.M.) sowie innovative funktionale Features für die Sicherheitslichtgitter PSENopt II sind weitere Messeschwerpunkte von Pilz in Nürnberg.

Darüber hinaus können sich Messebesucher über Neuheiten mit Blick auf die konfigurierbare Kleinsteuerung PNOZmulti 2 informieren: Eine neues „Power“-Basisgerät und die Integration von Security stehen nun in der Produktfamilie zur Verfügung.

Dazu kommt ein Jubiläum: Vor 20 Jahren stellte Pilz in Nürnberg seine Kleinsteuerung PNOZmulti dem Markt vor – „Verdrahten mit der Maus“ war damals eine wegweisende Neuerung. Weltweit neu war die Möglichkeit, die Sicherheitsschaltung mit Hilfe eines einfach handhabbaren, grafikbasierten Konfigurationstools zu erstellen – ohne Kenntnis einer „höheren“ Programmiersprache. Damit wurde die Lücke zwischen hartverdrahteten Sicherheitsschaltgeräten und frei programmierbaren Sicherheitssteuerungen geschlossen.

Folgen Sie Pilz auch in den sozialen Netzwerken


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Pilz GmbH & Co. KG

Safety & Security

SPS