Georg Schlegel

Not-Halt mit Zugentriegelung

Schlegel, Shortron
© Georg Schlegel

Die Firma Georg Schlegel erweitert ihr Not-Halt-Programm für die ‚Shortron‘-Baureihe um mehrere Varianten mit Zugentriegelung.

Es gibt die neuen Varianten ohne Kontaktelement für den Zwischenbau und mit Kontaktelement für den Flachsteck- oder Printanschluss. Dabei können die Not-Halt-Befehlsgeräte laut Schlegel mit unterschiedlichen Betätigern ausgerüstet werden – als klassische Pilzform, zylindrisch oder kugelförmig.

Die klassische Ausführung mit Pilzknopf und Flachsteckanschlüssen gibt es als Öffner, Doppelöffner, Doppelöffner mit Schließer und Doppelöffner mit Beleuchtung. Beim Not-Halt mit Printanschluss stehen ein Doppelöffner und ein Doppelöffner mit Schließer zur Verfügung. Die Varianten mit Zylinder- oder Kugelknopf gibt es vorerst für den Zwischenbau oder mit Flachsteckanschlüssen als Doppelöffner oder Doppelöffner mit Schließer.

Die Lebensdauer der Not-Halt-Varianten liegt bei bis zu 30.000 Betätigungen für eine maximale Zugkraft von 160 N. Die Not-Halt-Betätiger besitzen die Schutzart IP65/IP67 und sind für eine Betriebstemperatur von -25bis +70 °C ausgelegt. Die Öffnerkontakte sind gemäß EN60947-5-1 zwangsöffnend. Je nach Ausführung liegt die Einbautiefe im Bereich von 9,2 mm bis 18,1 mm. Alle Befehlsgeräte der Baureihe sind für die Einbauöffnung 22,3mm vorgesehen.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Georg Schlegel GmbH & Co.KG Elektrotechnische Fabrik

SPS