Schwerpunkte

HMS Networks

Neues Sicherheitskonzept für Router

17. Mai 2021, 09:12 Uhr   |  Andrea Gillhuber

Neues Sicherheitskonzept für Router
© HMS Networks

HMS Networks stellt mit Ewon Cosy+ eine neue Generation sicherer Fernwartungsroutern vor. Das Unternehmen setzt dabei auf ein neues Sicherheitskonzept.

Die neuen Fernwartungsrouter Ewon Cosy+ von HMS Networks implementieren ein neues Sicherheitskonzept: Das Unternehmen setzt auf Sicherheitsmechanismen in der Hardware. Dadurch können Anwender von überall sicher auf industrielle Geräte zugreifen und die Inbetriebnahme, Fehlerbehebung und Programmierung online durchführen. Auch bei der Bedienbarkeit und Inbetriebnahme der Geräte besserte das Unternehmen nach und setzt auf Einfachheit.

98 % des IoT-Verkehrs sind unverschlüsselt und fast 60 % der Geräte anfällig für mittelschwere oder sogar schwere Cyberangriffe, zitiert das Unternehmen einen Bericht von Palo Alto Networks. Bei der Datenkommunikation werden daher verbesserte Verschlüsselungsalgorithmen eingesetzt. Um sicherzustellen, dass die Fernwartungsrouter immer die aktuellen Sicherheitsstandards erfüllen, nutzen diese automatische Updates signierter Firmware über die Talk2M-Plattform. Mit Talk2M bietet die Ewon-Lösung den Anwendern eine weltweit verfügbare, zentrale Fernwartungsplattform für die einfache Router- und Zugriffsverwaltung, Service Level Agreement (SLA) inklusive. Der Router wurde gemäß ISO27001 entwickelt und die gesamte Fernwartungslösung inklusive Talk2M ist ISO27001-zertifiziert.

Gemeinsam mit dem Partner Nviso bietet HMS Networks mit Ewon eine Fernwartungslösung an, die laut Unternehmensangaben nach höchsten Standards getestet wurde und neuesten Sicherheitsanforderungen standhält.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

HMS Industrial Networks GmbH