Dr. Lutz Jänicke und das Unternehmen Phoenix Contact im Kurzportrait

Gebäude
© Phoenix Contact

Phoenix Contact ist ein weltweit tätiger Anbieter für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Produziert wird mit hoher Fertigungstiefe, wobei nicht nur Schrauben, Kunststoff - und Metallteile, sondern auch hochautomatisierte Montagemaschinen selbst gebaut werden. Das Produktspektrum umfasst Komponenten und Systemlösungen für die Energieversorgung inklusive Wind- und Solar, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau. Ein vielfältiges Programm von Reihen- und Sonderklemmen, Printklemmen und Steckverbindern, Kabelanschlusstechnik und Installationszubehör bietet innovative Komponenten. Elektronische Interfaces und Stromversorgungen, Automatisierungssysteme auf Basis von Ethernet und Wireless, Sicherheitslösungen für Mensch, Maschine und Daten, Überspannungsschutz-Systeme sowie Software-Programme und -Tools bieten Errichtern und Betreibern von Anlagen sowie Geräteherstellern umfassende Systeme. 
In enger Zusammenarbeit mit Hochschule und Wissenschaft werden zudem Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und Umwelttechnologien erforscht und in marktgerechte Produkte, Systeme und Lösungen überführt.