Schwerpunkte

embedded world Conference 2015

Das Internet der Dinge im Fokus

28. Januar 2015, 11:27 Uhr   |  Caspar Grote

Das Internet der Dinge im Fokus
© Nürnberg Messe

Um die Vision des 'Internet der Dinge' Realität werden zu lassen, müssen Entwickler diverse Techniken in zahlreichen Facetten beherrschen. Auf der embedded world Conference 2015 gibt es das hierfür nötige Know-how.

Mitunter wird das Internet der Dinge auf die 'Machine-to-Machine-Communication' (M2M) reduziert – doch damit wird man der Größe der bevorstehenden Aufgabe nicht gerecht, ein in der Menschheitsgeschichte nie dagewesenes intelligentes Netzwerk zu entwickeln, aufzubauen und zu betreiben.

Auch eine Großveranstaltung wie die embedded world Conference kann in der verfügbaren Zeit nicht alle Aspekte dieses gigantischen Projektes bis ins letzte Detail aufzeigen. Aber in der Vorbereitung der Konferenz haben Experten die wesentlichen Kernfragen der IoT (Internet of Things)-Entwicklung herauskristallisiert. Und diese werden intensiv vorgestellt, diskutiert und letztlich mit Lösungsvorschlägen untersetzt den Teilnehmern präsentiert. Im klugen Miteinander entstehen neue Ideen und neue Standards, die den zukünftigen Weg des IoT bestimmen werden.

Das war die embedded world 2014

Alle Bilder anzeigen (26)

Auf der embedded world Conference in Nürnberg diskutieren die Teilnehmer neue Trends und gestalten die Zukunft des IoT mit. Auf den folgenden Seiten zeigen wir die Informationsangebote die einzelnen Classes und Sessions rund um das Internet der Dinge im Detail.

Seite 1 von 6

1. Das Internet der Dinge im Fokus
2. Internet of Things – Security I
3. Internet of Things – Secure Communication
4. Internet of Things – Funktionale Sicherheit
5. Internet of Things – M2M und "Short Range Wireless"
6. Internet of Things – Application Profiles

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Tyson Tuttle hält Keynote

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, Siemens AG Erlangen, Silicon Laboratories GmbH, Deutsche Telekom AG, LAMTEC Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH & Co. KG, VDE Pruef- und Zertifizierungsinstitut GmbH, IBM Deutschland GmbH, NürnbergMesse GmbH