Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSafety & Security

Zugangsberechtigungen: Safety- und Security-Vorgaben abgedeckt

Mit PITmode fusion bietet Pilz ein modular aufgebautes System für die funktional sichere Betriebsartenwahl sowie für die Regelung der Zugangsberechtigung an Maschinen und Anlagen.

PITMode fusion von Pilz Bildquelle: © Pilz

Es ermöglicht ein Betriebsartenwahl- und Zugangsberechtigungsmanagement, das Safety- und Security-Vorgaben gleichzeitig abdeckt. Das System besteht aus der Auslese-Einheit ‚PITreader‘ mit RFID-Technologie und integriertem Webserver sowie einer sicheren Auswerte-Einheit ‚Safe Evaluation Unit‘ (SEU). Durch den modularen Aufbau lässt es sich individuell in das Design bestehender Bedienpulte integrieren, sodass vorhandene Taster genutzt werden können. Auf einem codierten RFID-Transponder-Schlüssel erhalten autorisierte Mitarbeiter die an ihre Aufgabe entsprechend angepasste Maschinenfreigabe. Bis zu fünf sichere Betriebsarten können definiert werden, beispielsweise Automatikbetrieb, manuelles Eingreifen unter eingeschränkten Bedingungen oder Servicebetrieb. Der Schlüssel wird am Bedienpult gesteckt, die SEU erkennt die vorgegebene Betriebsart und ‚PITreader‘ schaltet funktional sicher um. Die RFID-Schlüssel werden im ‚PITreader‘ eingelesen und angelernt. Um den Manipulationsschutz zu erhöhen, können sie mit firmenspezifisch programmierten ‚PITreadern‘ codiert werden, das heißt die Schlüssel erhalten eine kennwortgeschützte Signatur.