Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneSafety & Security

Sichere Automation: Generationswechsel bei Pilz

Erstmals hat Pilz in 2016 die Umsatzmarke von 300 Mio. Euro überschritten. 2017 steht im Zeichen des Generationswechsels: Zum Jahresende wird Renate Pilz die operativen Geschäfte komplett in die Hände ihrer Kinder Susanne Kunschert und Thomas Pilz übergeben.

Renate Pilz Bildquelle: © Pilz

Renate Pilz: „Ich kann die Geschäfte gelassen an meine Kinder übergeben, da sie seit vielen Jahren erfolgreich die komplette Verantwortung für ihre Bereiche tragen.“

Konkret ist Pilz im abgelaufenen Geschäftsjahr, das laut Susanne Kunschert umsatztechnisch von „großen Schwankungen gekennzeichnet war“, um 6,2 % auf 306 Mio. Euro gewachsen. Rund 75 % des Umsatzes entfielen auf Europa, rund 15 % auf Asien und knapp 10 % auf Amerika. Zu den Töchtern mit dem größten Wachstum zählten 2016 neben den asiatischen Ländern auch die Landesgesellschaften in Indien, Brasilien sowie  Südeuropa. Um international weiter wachsen zu können, investierte das Unternehmen aus Ostfildern auch im vergangenen Jahr in den Ausbau seines Vertriebs- und Service-Netzwerks: So erhöhte sich mit der Eröffnung von Pilz South East Asia die Zahl der Tochtergesellschaften auf nunmehr 40.

Auch die ersten drei Monate das laufende Geschäftsjahres verliefen laut Firmenchefin Renate Pilz „wirklich großartig“. Dabei wird es wohl das letzten Mal gewesen sein, dass sie als Vorsitzende der Geschäftsführung im Rahmen des Jahres-Pressegespräches über die Zahlen berichtete: Zum Ende des Jahres wird sie sich aus dem operativen Geschäft verabschieden. Die Leitung des Familienunternehmens liegt dann fortan komplett in den Händen von Tochter Susanne Kunschert und Sohn Thomas Pilz - beide sind bereits seit gut zehn Jahren in der Geschäftsführung tätig. Konkret wird Susanne Kunschert zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben (Finanzen, Controlling, Personal und Organisation) den Geschäftsbereich „Markt“ übernehmen, für den Renate Pilz bis dato  verantwortlich ist. Hierzu zählen die Abteilungen Customer Support, Marketing and Communications, Product Management sowie Sales International. Thomas Pilz ist wie gehabt für die Bereiche IT, Einkauf, Forschung & Entwicklung, Qualitätsmanagement sowie die Produktion zuständig.