Sigmatek

Abarbeitungsgeschwindigkeit vervierfacht

14. Februar 2022, 13:17 Uhr | Inka Krischke
Sigmatek, Safety-CPU SCP 211
Die Safety-CPU SCP 211 von Sigmatek
© Sigmatek

S-Dias Safety von Sigmatek entspricht den Sicherheitsstandards SIL 3, PL e. Für noch mehr Leistungsfähigkeit sorgt nun laut Anbieter die Safety-CPU SCP 211.

Die Safety-CPU verfügt laut Sigmatek über eine viermal so hohe Abarbeitungsgeschwindigkeit wie die kleine Schwester ‚SCP 111‘, mehr Speicher für Anwendungsprogramme (1 Mbyte Flash, 500 Kbyte SRAM) sowie remanenten Speicher für Parameterlisten und Variablen. Das 25 mm breite Hutschienenmodul stellt 1,6 A Summenstrom zur Versorgung der S-Dias Safety-Module zur Verfügung. Funktionen wie das Anlegen von Arrays, Merker-Variablen, Konstanten in Listenform und nachladbare Parameterlisten vereinfachen das Erstellen und Handling von Sicherheitsanwendungen. Die Projektierung der sicherheitsrelevanten Anwendung erfolgt im grafischen Editor des Lasal SafetyDesigners. In der Bibliothek stehen über 50 an PLCopen angelehnte Safety-Funktionsblöcke bereit wie Emergency Stop, Two Hand Control und Guard Locking. Neue Safety-Funktionsblöcke für Interpolation, Konvertierung von Dateneinheiten und Array-Bearbeitung sind hinzugekommen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SIGMATEK GmbH & Co. KG