Schwerpunkte

Multifunktionszählerkarte

Mit vier programmierbaren FPGA-Modulen

14. Januar 2009, 00:30 Uhr   |  Thomas Günnel

Mit vier programmierbaren FPGA-Modulen

Addi-Data präsentiert die störsichere Multifunktionszählerkarte APCIe-1711 für den PCIExpress-Bus. Sie ist mit vier programmierbaren FPGA-Modulen ausgestattet, die es ermöglichen, nahezu alle Zählapplikationen auf gleicher Hardware-Basis zu realisieren.

Die Karte lässt sich mit dem mitgelieferten Tool („Set1711“) konfigurieren und an die wechselnden Bedürfnisse anpassen. Durch die Schutzbeschaltungen der digitalen Ein- und Ausgänge eignet sich die Karte vor allem für Applikationen in rauer industrieller Umgebung. Für jedes der Module kann der Anwender zwischen den folgenden Funktionen wählen und sie beliebig kombinieren: Inkrementalzähler, SSI, PWM, Zähler/Timer, Impuls- Erfassung, Chronos, ETM, TOR, BiSS-Master, TTL E/A und digitale E/A. Zusätzliche Funktionen wie Sin/ Cos oder EnDat lassen sich künftig in Piggyback-Module integrieren und an der Leiterplatte anbringen. Kundenspezifische Funktionen sind bei Bedarf ohne Hardware-Änderung umzusetzen. Um Daten in Echtzeit zu erfassen, kann der Anwender für die neuen Funktionen auf einen DMA-Datenaustausch (Direct Memory Access) zurückgreifen. Alle Ein- und Ausgänge sind galvanisch getrennt bis 1000 V. Bis zu 28 Eingänge und zwölf Ausgänge übernehmen unterschiedliche Steuerungs- und Regelungsaufgaben.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen