[mu:v]

Messdaten über Profinet

mu:v, Profinet-IO-Device
Über das mit einem 32-bit Mikroprozessor ausgestattete Interface von mu:V lassen sich bis zu acht Optris PI/Xi Kameras bedienen.
© mu:v

Mit der Schnittstelle Profinet-IO-Device ermöglicht es [mu:v], von der Software Optris PIX Connect ermittelte Messdaten aufzunehmen und über Profinet zur Verfügung zu stellen.

Über das mit einem 32-bit Mikroprozessor für kurze Reaktionszeiten ausgestattete Interface lassen sich bis zu acht Optris PI/Xi Kameras bedienen. Anhand der Profinet-Schnittstelle lässt sich die Konfiguration aus dem gewählten Layout der Optris PIX Connect Software übernehmen. Dies ermöglicht es, pro Layout bis zu 20 Messfelder mit Daten wie etwa Position und Temperatur der Messfelder auszugegeben. Durch Änderungen von Parametern wie Emissionsgrad, Transmissionsgrad, Messtemperaturbereich, Umgebungstemperatur oder die Layout-Auswahl lassen sich die Kameras prozessorientiert steuern. Zudem ist es möglich, eine Messung über die Schnittstelle bei zeitgleicher Bildspeicherung zu triggern.

Das 100 Mbit/s Vollduplex Gateway von [mu:v] bietet Übertragungsraten von bis zu 1.440 Bytes Eingangs- und 1.440 Bytes Ausgangsdaten. Es benötigt eine PC RS232 Schnittstelle, optional auch mit Ethernet. Die Betriebstemperatur der Schnittstelle reicht von –25 °C (nicht kondensierend) bis + 85 °C. Das Device verfügt über eine busseitige Potentialtrennung und benötigt eine 10-bis-33-V(DC)-Spannungsversorgung mit maximal 120 mA. Das Gerät lässt sich an einer Hutschiene der Schutzklasse IP20 montieren.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren