Schwerpunkte

Graf-Syteco GmbH & Co. KG

Kompakt-SPS mit optionalem USB-Datenlogger

30. März 2009, 10:21 Uhr   |  Thomas Günnel

Kompakt-SPS mit optionalem USB-Datenlogger

Für CAN-Anwendungen im Fahrzeugbereich hat Graf-Syteco die Kompakt-SPS MCM100 auf den Markt gebracht. Die Steuerung entspricht Schutzart IP67 und arbeitet im erweiterten Betriebstemperaturbereich von –25 bis +70 °C.

Die Steuerung ist standardmäßig mit einer seriellen Schnittstelle und zwei CAN-Schnittstellen ausgestattet. Optional gibt es die Steuerung mit einer zusätzlichen USB-Schnittstelle. Mit dieser MCM101 lässt sich ein Datenlogger realisieren, mit dem zum Beispiel CAN-Variablen während des Betriebs protokolliert werden können. Dazu wird an die USB-Schnittstelle ein Speicher-Stick gesteckt, auf den die Daten geschrieben werden, die sich später am PC auswerten lassen. Die Daten werden im Windows-Filesystem als TXT-Dateien abgespeichert. Die Steuerung hat einen Hauptspeicher von 1 MByte SRAM sowie 5,3 MByte Flash-Speicher. Die Steuerungsprogramme können wahlweise in C oder mit der grafischen Entwicklungsumgebung „GDS-Logic“ erstellt werden. Die Steuerung besitzt einen 100-kHz-Zählereingang sowie einen Melde-Ein-/Ausgang. Weitere Ein- beziehungsweise Ausgänge sind mit den IO-Modulen der Serien MCM200 und MCM300 realisierbar. Die Versorgungsspannung beträgt 12 bis 32 V(DC).

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen