Schwerpunkte

Galltec Mess- und Regeltechnik

Feuchte/Temperaturtransmitter in digitaler Ausführung

19. Mai 2009, 18:00 Uhr   |  Sabrina Matza

Feuchte/Temperaturtransmitter in digitaler Ausführung

Die Feuchte/Temperaturtransmitter der D-Serie von Galltec+Mela sind in digitaler Ausführung gehalten. Das bedeutet: Herzstück der Transmitter ist ein digitales Modul, das mit dem Feuchtesensor FE04 und dem Pt1000-Temperatursensor bestückt ist.

Ein on-board befindlicher Mikroprozessor verarbeitet die Messwerte individuell, das heißt, Fertigungstoleranzen der Messelemente werden erfasst und per Software in ein werksnormiertes Standardsignal gewandelt. Ein ebenfalls in digitaler Technologie gefertigter Transmitter übernimmt die werksnormierten Signale des Moduls und verarbeitet diese zu den analogen Signalen 0 bis 1 V(DC), 0 bis 10 V(DC) oder 4 bis 20 mA. Gleichzeitig errechnet der hx-Prozessor des Transmitters aus den gemessenen Feuchte- und Temperaturwerten etwa Enthalpie, absolute Feuchte, Taupunkttemperatur, Wassergehalt der Luft oder die Feuchtkugeltemperatur. Innerhalb der zulässigen Umgebungs- temperaturen von -20 bis +85 °C kann der Temperaturmessbereich für den Fühlerkopf je nach Applikation auch in engeren Grenzen gewählt werden. Mit Filter erreicht der Messkopf die Schutzklasse IP54. Die Montagegehäuse mit integriertem Messumformer und Anschlussklemmen für den Kanalein- und Wandaufbau entsprechen IP65, obwohl zum sicheren Verschluss nur eine einzige Schraube erforderlich ist.  

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen