Nivus

Durchflussmessgerät mit IoT-Funktion

12. Februar 2021, 9:51 Uhr | Inka Krischke
Nivus, NivuFlow-mit-Mobilfunkmodem
© Nivus

Nivus bietet die ‚Nivuflow‘-Geräte mit einem Mobilfunkmodem mit weltweiter Zulassung an. Das IoT-Konzept des Herstellers erlaubt dem Betreiber die automatische Datenübertragung in Verbindung mit vielen Möglichkeiten der Visualisierung und Protokollierung.

Messdaten und Systemdaten sowie Störmeldungen oder Alarme der Durchflussmessgeräte können direkt per Mobilfunk übertragen werden. Mit dieser Erweiterung ist Nivus in der Lage, einen schnelleren Geräte-Service zu bieten. Durch die Möglichkeiten der Fernwartung, Ferndiagnose und Ferninbetriebnahme werden zeitaufwändige Anfahrten für Servicearbeiten auf ein Minimum reduziert.

Mit Nutzung des ‚Nivus-Connectivity‘ verwendet der Multiroam-SIM-Chip automatisch das stärkste vorhandene Mobilfunknetz. Der Betreiber hat den Vorteil kalkulierbarer Kosten, denn Roamingkosten berechnet der Anbieter dabei nicht. Die Daten werden auf dem ‚Nivus WebPortal‘ bereitgestellt und bei Bedarf an andere Systeme übertragen. Die Datenübertragung entspricht den IT-Security-Standards von DWA, DVGW und BSI.
 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NIVUS GmbH

Messtechnik