Schwerpunkte

Jetter

Dehnungsmessmodul per Software einstellbar

18. Februar 2009, 00:00 Uhr   |  Thomas Günnel

Dehnungsmessmodul per Software einstellbar

Das Dehnungsmessmodul JX3-DMS2 ist ein neues Peripheriemodul von Jetter. Es wird entweder direkt an die „JetControl-3xx“-Steuerungen oder an einen „JX3“-Buskopf angekoppelt.

Das Modul besitzt zwei differenzielle kurzschlussfeste Eingänge mit Eigenschaften wie einem Signalbereich von 1mV/ V bis 400 mV/V, einer Auflösung von 16 Bit plus Oversampling, einer Verstärkung des Signals von 0,5 bis 1050 sowie einer Wandlungszeit pro 2 Kanäle von 5 bis 7 ms. Der maximale Strom pro Kanal beträgt 100 mA. Messgenauigkeit und Messgeschwindigkeit sind per Software einstellbar. An die zwei Eingänge lassen sich Dehnmessstreifen anschließen, die nach dem Wirkungsprinzip „Dehnungs-Widerstands-Effekt elektrischer Leiter“ funktionieren. Typische Anwendungen sind Kraftmessung, Dehnungsmessung, Druckmessung sowie die Messung mechanischer Spannungen. Darüber hinaus bietet das Modul Zusatzfunktionen wie Schleppzeiger, Anwenderskalierung, Oszilloskop-Funktion, Forcen und Grenzwertüberwachung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen